Amnesty International Schweiz
Startseite Aktiv werden Briefe schreiben Briefmarathon
Briefmarathon: 1. bis 15. Dezember 2013

Faire Gerichtsverfahren für «Bolotnaja 3»

Die Bolotnaya 3: Vladimir Akimenkov, Artiom Saviolov und Mikhail Kosenko. | © AI

Bald startet der Briefmarathon 2013. Dieses Jahr schreiben wir u.a. für die «Bolotnaja 3», Wladimir Akimenkov, Artiom Saviolov und Mikhail Kosenko. Die drei Männer wurden am 6. Mai 2012 bei einer Demonstration nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen von der Polizei festgenommen. Trotz gegenteiliger Videobeweise sitzen sie seither unter dem Vorwurf der Gewaltanwendung in Haft. Es war vielmehr die Polizei, die damals auf dem Bolotnaja-Platz brutal gegen die friedliche Demo vorging. Amnesty fordert ihre sofortige Freilassung.

19. Dezember: Artiom Saviolov ist freigelassen worden! Mehr

Neben «Bolotnaja 3» setzt sich Amnesty mit dem Briefmarathon in fünf weiteren Fällen für MenschenrechtsverteidigerInnen aus Weissrussland, Äthiopien, Mexiko, Israel/ besetzte palästinensische Gebiete und Kambodscha ein, die aufgrund ihres Mutes im Gefängnis oder in Gefahr sind.

Zu den sechs Fällen des Briefmarathons (Musterbriefe, Infoblätter und Videos)

 
 

An Ihrer Schule

Nehmen Sie anlässlich des Jahrestages der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte mit Ihrer Schule/Klasse am Briefmarathon teil. Sie können den Briefmarathon dabei auf ganz unterschiedliche Art und Weise in den Unterricht einbauen.

Mehr

 

Erfolge Briefmarathon

19.12.2013: Neben "Pussy Riot" kommt auch Wladimir Akimenkov frei, einer der so genannten "Bolotnaja 3" . Mehr:

03.02.2014: Miriam López dankt für die weltweite Unterstützung

Entwicklungen und News betr. der Briefmarathon-Fälle 2012:

Ales Bialiatsky

Gao Zhisheng

Laisa Santos Sampaio: Sie hat Amnesty eine Dankesmitteilung zukommen lassen für die unzähligen Solidaritätskarten

2011: Lesen Sie die Erfolgsgeschichte von Jabbar Savalan

 
 

Material zum Bestellen

Hier finden Sie attraktives Aktionsmaterial zur Durchführung des Briefmarathons in Ihrem Dorf, in ihrer Stammbeiz, an Ihrem Arbeitsplatz etc.

Zum Webshop

 

Was ist der Briefmarathon?

Mit dem Briefmarathon setzt Amnesty International rund um den Tag der Menschenrechte vom 10. Dezember in einer konzertierten Aktion ein starkes Zeichen gegen das Unrecht.

Mehr über den Briefmarathon

 
 

Wladimir Akimenkow von den «Bolotnaja 3» frei

Neben den zwei noch inhaftierten Mitgliedern der Punkband Pussy Riot kommt auch Wladimir Akimenkow aufgrund des von der Duma gestern verabschiedeten Amnestiegesetzes frei.

Mehr