Wir suchen eine engagierte Person für die Stelle Bildungsverantwortliche oder Bildungsverantwortlicher

Per 1. September 2019 oder nach Vereinbarung, 80-100%, Arbeitsort Bern.

Ziel des Programms Bildung ist es, Jugendliche und Erwachsene durch gute Bildungsangebote zu sensibilisieren und zu befähigen, sich für die Menschenrechte einzusetzen. Verschiedene thematische Kurse und Workshops gehören ebenso dazu wie die Ausbildung unserer MenschenrechtstrainerInnen in den Schulen.

Ihre Hauptaufgaben
  • Gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen erarbeiten und implementieren Sie die Strategie Menschenrechtsbildung.
  • Sie sind verantwortlich für die Konzeption, Kommunikation, Durchführung und Evaluation der Schulangebote auf Sekundarstufe II und spezifischer Bildungsprojekte für junge Erwachsene (15-20 Jahre).
  • Sie sind verantwortlich für die Rekrutierung, Aus- und Weiterbildung von WorskhopleiterInnen sowie für die Koordination der Einsätze dieser TrainerInnen in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen.
  • Sie sind zuständig für die Weiterbildungsangebote für Lehrpersonen der Sekundarstufe II und für die Planung, Durchführung und Evaluierung einzelner Kursangebote im Bereich der Erwachsenenbildung.
  • Sie erstellen Unterrichtseinheiten und pädagogische Materialien für Schulen (Sek. II).
  • Sie repräsentieren die Menschenrechtsbildungsarbeit in der Deutschschweiz gegenüber unseren PartnerInnen und interessierten AkteurInnen und pflegen einen aktiven Austausch.
Sie bringen mit
  • Hochschulabschluss in Geistes- oder Sozialwissenschaften
  • Idealerweise ein Lehrdiplom Sek II oder eine Weiterbildung in Erwachsenenbildung
  • Erfahrung in der Bildungsarbeit mit jungen Erwachsenen (15-20 Jahre) sowie in der Erwachsenenbildung, Erfahrungen im ausserschulischen Bildungsbereich oder in der Jugendarbeit sind ein Plus
  • Ausgeprägtes Interesse an nationalen und internationalen Menschenrechtsfragen
  • Erfahrungen in Projektmanagement
  • Erfahrungen in E-Learning von Vorteil
  • Moderationskompetenz, ein selbstsicheres Auftreten sowie die unbedingte Fähigkeit, andere Menschen begeistern und motivieren zu können
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem relevanten Gebiet
  • Eine flexible, belastbare, gut organisierte, kreative und lösungsorientierte Persönlichkeit
  • Stilsicheres Deutsch. Mühelos kommunizieren Sie mit verschiedenen GesprächspartnerInnen und in einem zweisprachigen Team (d/f).  Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse in Englisch.
Wir bieten
  • Eine herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgabe in einem motivierten, zweisprachigen Team
  • Flexible Jahresarbeitszeit, fünf Wochen Ferien pro Jahr und sehr gute Sozialleistungen
  • Sie verdienen je nach Alter/Erfahrung und bei einem Pensum von 100% zwischen CHF 7’275 und CHF 7’750 monatlich (brutto).
  • Arbeitsort ist Bern. Aktivitäten finden in der ganzen Deutschschweiz statt. Die Stelle ist mit sporadischer Wochenend- und Abendarbeit verbunden.

Das Programm Bildung und Jugend ist unter anderem damit beauftragt, die Öffentlichkeit durch gute Bildungsangebote zu informieren und zu sensibilisieren. Verschiedene thematische Kurse und Bildungsveranstaltungen gehören ebenso dazu wie die Ausbildung unserer TrainerInnen für Menschenrechtsbildungs-workshops in den Schulen. Informationen zu unseren Bildungsangeboten finden Sie hier unter www.amnesty.ch/bildung. 

Weitere Auskünfte gibt Ihnen gerne Julia Dubois, Mitteilung schicken oder Telefon 031 307 22 22. Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung (Motivationsbrief, CV ohne Foto, Arbeitszeugnisse und Diplome) bis spätestens am 24. Juni 2019 im pdf-Format an: humanresources@amnesty.ch

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 3. und 4. Juli sowie evtl. am 10. und 11. Juli in Bern statt.
Informationen zu unseren Bildungsangeboten finden Sie hier. 

Amnesty International International ist eine internationale Nichtregierungsorganisation (NGO) mit Sitz in London, die sich weltweit für die Einhaltung und die Förderung der Menschenrechte einsetzt. Amnesty ist heute mit Sektionen in mehr als 70 Ländern tätig und untersucht die Menschenrechtssituation in insgesamt über 150 Ländern.

Im Sekretariat der Schweizer Sektion in Bern und in den Regionalstellen in Zürich, Genf und Lugano arbeiten derzeit rund 60 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Praktikantinnen und Praktikanten und Zivildienstleistende.

Die Kampagnenarbeit von Amnesty International wird wesentlich von Tausenden von Freiwilligen umgesetzt, die sich für die Ziele von Amnesty engagieren.