Serkalem Fasil Äthiopische Journalistin freigelassen

23. April 2007
Die äthiopische Journalistin und Publizistin Serkalem Fasil ist frei. Anlässlich des Briefmarathons vom Dezember 2006 haben sich Tausende von Menschen in der Schweiz und weltweit für ihre Freilassung eingesetzt.

Serkalem Fasil © Privat Serkalem Fasil © Privat

In den ersten Aprilwochen hat ein Gericht in Addis Abeba die Anklagepunkte gegen Serkalem Fasil, ihren Lebensgefährten Eskinder Nega sowie 26 weitere Angeklagte fallengelassen. Sie alle sind mittlerweile aus dem Gefängnis entlassen worden.

«Die Freilassung von Serkalem Fasil ist ein grossartiger Erfolg. Wir danken allen Menschen, die sich am Briefmarathon 2006 für sie eingesetzt haben», sagt Rudi von Planta, Koordinator des Briefmarathons.

Unter den 25 Angeklagten befanden sich acht JournalistInnen. Sie waren wegen ihrer Berichterstattung zu den Parlamentswahlen Ende 2005 festgenommen worden.

Als Mitherausgeberin der unabhängigen Zeitungen Asqual, Menilik und Satenaw hatte Serkalem Fasil während der letzten Parlamentswahlen in Äthiopien 2005 regierungskritische Artikel veröffentlicht.

Daraufhin wurde sie im November 2005 verhaftet und ins Kaliti-Gefängnis in Addis Abeba gebracht. Während ihrer Haftzeit brachte sie im Juni 2006 unter unsäglichen Bedingungen ihren Sohn zur Welt.

Ihre Spende schützt

Hilfe für kriegstraumatisierte Kinder Ihre Spende schützt