Prudence Amoussou © Privat / Amnesty International
Prudence Amoussou © Privat / Amnesty International

Benin: Briefaktion für Prudence Amoussou Gerechtigkeit für Familie nach Verlust der Mutter

Briefe gegen das Vergessen April 2020
Prudence Amoussou starb am 2. Mai 2019 an den Folgen von Polizeigewalt. Die Angehörigen warten bis heute auf Gerechtigkeit. Der Leichnam von Prudence Amoussou wurde nach wie vor nicht freigegeben.

Die 37-jährige siebenfache Mutter Prudence Amoussou wurde am 1. Mai 2019 in Cotonou bei einer Demonstration angeschossen. Die Polizei setzte scharfe Munition gegen Personen ein, die nach den umstrittenen Parlamentswahlen aus Protest auf die Strasse gingen. Tags darauf starb Prudence Amoussou im Krankenhaus an ihren Verletzungen.

Ihre Familie wurde nicht zu ihrem Leichnam vorgelassen. Am 6. August 2019 kontaktierten die Krankenhausbehörden die Familienangehörigen von Prudence Amoussou und forderten sie auf, den Leichnam innerhalb von zehn Tagen im Leichenhaus abzuholen. Sie händigten der Familie eine Sterbeurkunde aus, die besagte, Prudence Amoussou sei «infolge einer Krankheit» gestorben.

Ihre Angehörigen fordern eine Untersuchung des Falls sowie eine Autopsie und eine ärztliche Bescheinigung der tatsächlichen Todesursache von den Krankenhausbehörden.

Bisher hat die Familie noch keine Antwort erhalten. Der Leichnam von Prudence Amoussou befindet sich nach wie vor im Leichenhaus.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe in gutem Englisch oder auf Deutsch an den Justizminister von Benin:

BRIEFVORSCHLAG und Forderungen auf Deutsch
(Briefvorschlag in Englisch siehe ganz unten)

Sehr geehrter Herr Minister

Die 37-jährige siebenfache Mutter Prudence Amoussou wurde am 1. Mai 2019 in Cotonou bei einer Demonstration angeschossen. Die Polizei setzte scharfe Munition gegen Personen ein, die nach den umstrittenen Parlamentswahlen aus Protest auf die Strasse gingen.
Tags darauf starb Prudence Amoussou im Krankenhaus an ihren Verletzungen.

Ich bitte Sie, im Fall von Prudence Amoussou umgehend eine sorgfältige und unparteiische Untersuchung der Todesursache einzuleiten.

Ausserdem appelliere ich an Sie, alle mutmasslich Verantwortlichen in fairen Verfahren vor Gericht zu stellen und die Familienangehörigen zu entschädigen.

Auch das Amnestiegesetz von 2019 muss geändert werden, sodass keine Amnestien für Straftaten und schwere Menschenrechtsverletzungen gewährt werden können, die in der Zeit unmittelbar nach den Wahlen begangen wurden.

Hochachtungsvoll

Corona-Krise: Info Postversände

ACHTUNG! Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus ist die weltweite Briefzustellung momentan eingeschränkt. Da sich die Zustellung täglich ändern kann, prüfen Sie bitte auf der Website der Schweizer Post, ob Briefe im Zielland aktuell zugestellt werden. Falls nicht, bitten wir Sie andere Kommunikationskanäle (E-Mail, Fax oder soziale Medien, wenn vorhanden) für die Zustellung Ihres Appells zu nutzen und/oder senden Sie diesen via die Botschaft mit der Bitte um Weiterleitung an die genannte Person.

Höflich formulierten Brief an den Justizminister

Mr Sévérin QUENUM
Avenue Jean-Paul II
01BP 967 Cotonou
BENIN

Fax: (00 229) 21 31 34 48
E-Mail: secretariat@justice.bj

Kopie an

Ambassade de la République du Bénin
Chemin du Petit-Saconnex 28
1209 Genève

Fax: 022 906 84 61
E-Mail: info@missionbenin.ch

 

Einen druckfertigen Modellbrief auf Deutsch finden Sie auf Seite 4
» in diesem Word-Dokument
» in diesem PDF-Dokument

 

Porto: CHF 2.00
 


Model letter in english:

Dear Minister,
The late Prudence Amoussou, 37 years old and mother of three boys and four girls was injured on 1 May 2019 in Cotonou, Benin, when police fired live bullets at protestors during the demonstrations that followed Benin’s controversial 2019 Parliamentary elections. On 2 May, Prudence died in hospital as result of her injuries. Please ensure that a prompt, thorough and impartial criminal investigation into Prudence’s death is carried out, and that anyone suspected to be responsible is brought to justice in a trial that meets international standards; provide Prudence’s family with reparations for her death; and also amend the Amnesty Law n°2019-39 to prohibit amnesties for crimes or other serious human rights violations committed during the post-electoral period.
Sincerely,