Mali Zivilbevölkerung muss geschützt werden

15. Januar 2013
In Zusammenhang mit der französischen Militärintervention in Mali fordert Amnesty International die Kriegsparteien auf, das Völkerrecht zu respektieren und die Zivilbevölkerung zu schützen.

Amnesty fordert die Entsendung von MenschenrechtsbeobachterInnen, dies auch, um Berichten über die Rekrutierung von Kindersoldaten durch die islamistischen Gruppierungen nachzugehen.

Zur internationalen Medienmitteilung (englisch)