Amade Abubacar © Privat
Amade Abubacar © Privat

Mosambik: Briefaktion für Amade Abubacar Journalist aufgrund seiner Tätigkeit angeklagt

Briefe gegen das Vergessen Juli 2019
Amade Abubacar arbeitet als Reporter beim kommunalen Radiosender Nacedje im Bezirk Macomia in der Provinz Cabo Delgado. Er steht wegen «öffentlicher Anstiftung zu Straftaten mithilfe von elektronischen Medien», «Aufwiegelung» und «Gewalt gegen Ordnungskräfte» unter Anklage und wartet auf die Gerichtsverhandlung.

Der 31-Jährige wurde am 5. Januar 2019 in Macomia festgenommen, als er Menschen interviewte, die vor gewalttätigen Angriffen im Norden von Cabo Delgado geflohen waren. Die Angriffe werden Mitgliedern der bewaffneten Gruppe Al-Shabaab zugeschrieben. Nach seiner Festnahme wurde er zwölf Tage lang ohne Kontakt zur Aussenwelt vom Militär festgehalten und wurde nach eigenen Angaben misshandelt.

Am 17. Januar verlegte man den Journalisten ins Bezirksgefängnis von Macomia. Sieben Tage später wurde er in das Mieze-Gefängnis im Bezirk Pemba gebracht. Am 23. April entschied das Provinzgericht von Cabo Delgado, ihn vorläufig aus der Haft zu entlassen. Amade Abubacar ist nun wieder zu Hause bei seiner Familie und wartet auf die Gerichtsverhandlung.

Er steht jedoch nach wie vor wegen «öffentlicher Anstiftung zu Straftaten mithilfe von elektronischen Medien», «Aufwiegelung» und «Gewalt gegen Ordnungskräfte» unter Anklage. Ein Termin für die Gerichtsverhandlung steht noch nicht fest.


Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe in gutem Portugiesisch, Englisch oder auf Deutsch an den Justizminister sowie an den Innenminister.
 

BRIEFVORSCHLAG auf Deutsch (Briefvorschlag in Englisch siehe ganz unten)

Sehr geehrter Herr Minister

Amade Abubacar arbeitet als Reporter beim kommunalen Radiosender Nacedje im Bezirk Macomia in der Provinz Cabo Delgado. Der 31-Jährige wurde am 5. Januar 2019 in Macomia festgenommen, als er Personen interviewte, die vor gewalttätigen Angriffen im Norden von Cabo Delgado geflohen waren. Die Angriffe werden Mitgliedern der bewaffneten Gruppe Al-Shabaab zugeschrieben. Nach seiner Festnahme wurde er zwölf Tage lang ohne Kontakt zur Aussenwelt vom Militär festgehalten und wo er nach eigenen Angaben misshandelt wurde.

Hiermit bitte ich Sie, dafür zu sorgen, dass alle Anklagen gegen Amade Abubacar sofort fallen gelassen werden, da er allein wegen der Wahrnehmung seines Rechts auf freie Meinungsäusserung und aufgrund seiner Tätigkeit als Journalist angeklagt wurde.

Sorgen Sie dafür, dass seine Verfahrensrechte respektiert werden und dass er gemäss den internationalen Standards für faire Gerichtsverfahren innerhalb eines angemessenen Zeitraums vor Gericht gestellt wird, falls die Anklagen nicht fallengelassen werden.

Stellen Sie bitte sicher, dass das Recht auf freie Meinungsäusserung und die Medienfreiheit uneingeschränkt geachtet werden und dass JournalistInnen ihre Tätigkeit ohne Angst vor Angriffen, Einschüchterungen, Schikane und Zensur ausüben können.

Hochachtungsvoll

HÖFLICH FORMULIERTE BRIEFE SCHICKEN AN

JUSTIZMINISTER:
Joaquim Veríssimo
Ministry of Justice, Constitutional and Religious Affairs
Av. Julius Nyerere 33,
Maputo
MOSAMBIK
E-Mail: mjcr@mjcr.gov.mz ; vilanchic@yahoo.com.br

 
INNENMINISTER:
Jaime Basílio Monteiro
Ministry of Interior
Av. Olof Palme 46/48
Maputo
MOSAMBIK
E-Mail : departamentocomunicacao2016@gmail.com ; adimoamb@yahoo.com.br

KOPIEN AN

Ambassade de la République du Mozambique
Rue J.-A. Gautier 13
1201 Genève
Fax: 022 901 17 84
E-Mail: mission.mozambique@bluewin.ch

 

Zwei druckfertige Modellbriefe auf Deutsch zu diesem Fall finden Sie auf den Seiten 3 und 4 in diesem Word-Dokument.

 

Porto: CHF 2.00
 


Model letter in english:

Dear Minister,

Amade Abubacar is a 31-year-old community radio journalist with Nacedje community radio based in Macomia district, Cabo Delgado province, northern Mozambique. He was arbitrarily arrested on 5 January 2019 by police officers in Macomia district while he was interviewing internally displaced civilians who fled their homes due to the intensification of violent attacks by people believed to be members of an extremist group known as «Al-Shabab» in the Northern Cabo Delgado.Amade Abubacar is being detained solely for exercising his right to freedom of expression.

I therefore urge you to mmediately and unconditionally release Amade Abubacar who is a prisoner of conscience detained solely for his work as a journalist.

Please also ensure that the right to freedom of expression and media freedom are fully respected in Mozambique.

Yours sincerely,