Sudan Zunehmende Repression gegen Journalisten

3. Mai 2012
Zum Welttag der Pressefreiheit hat Amnesty International ein neues Paper zu Sudan veröffentlicht, das die zunehmende Unterdrückung der Pressefreiheit seit Januar 2011 dokumentiert.

Das Paper «Silencing Dissent: Restrictions on freedom of opinion and expression persist in Sudan» legt dar, wie das sudanesische Regime die Pressefreiheit untergräbt, indem es Zeitungen konfisziert und Journalisten und Herausgeber mit konstruierten Anklagen  unter Druck setzt. Seit Mai 2011 wurden bereits 15 Zeitungen verboten bzw. zur Einstellung gezwungen.

Zur internationalen Medienmitteilung