© Mujeres Modatima
© Mujeres Modatima

Chile: Briefaktion für Mitglieder von MODATIMA (Verónica Vilches, Lorena Donaire und Carolina Vilches) Sorge um die Sicherheit von Aktivist*innen einer Umweltschutzorganisation

Briefe gegen das Vergessen Juli 2021
Die Aktivist*innen der Umweltschutzorganisation MODATIMA sind seit Jahren Drohungen, Stigmatisierungen, administrativen Hindernissen und anderen Schikanen ausgesetzt. Verónica Vilches, eine der drei Sprecherinnen der Organisation, erhielt im 2021 bereits zwei Morddrohungen.

Die Aktivist*innen der Umweltschutzorganisation «Mujeres MODATIMA» sind seit Jahren Drohungen, Stigmatisierungen, administrativen Hindernissen und anderen Schikanen ausgesetzt.
(MODATIMA: Abkürzung auf Spanisch, übersetzt «Bewegung zur Verteidigung des Zugangs zu Wasser, Land und zum Schutz der Umwelt»)

Dabei stehen die drei Sprecherinnen der Organisation, Verónica Vilches, Lorena Donaire und Carolina Vilches besonders im Fokus: Am 13. Februar 2021 erhielt Verónica Vilches eine erste Morddrohung, am 6. Juni die zweite.
In beiden Fällen weigerte sich die Polizei (PDI – Policía de Investigaciones de Chile) zu ermitteln. Sie behauptete, dass sie «aufgrund nicht erfüllter administrativer Bedingungen» keine Ermittlungen durchführen könne.
Angesichts dieser Weigerung brachte Amnesty International den Fall von Verónica Vilches vor die Generalstaatsanwaltschaft, kurz darauf wurde schliesslich eine Untersuchung eingeleitet.

Der Druck von Amnesty International sorgte offensichtlich dafür, dass Massnahmen ergriffen wurden.

Schreiben Sie einen höflich formulierten Brief in gutem Spanisch, Englisch oder auf Deutsch an die regionale Staatsanwältin von Valparaíso:

BRIEFVORSCHLAG und Forderungen auf Deutsch
(Briefvorschlag in Englisch siehe ganz unten)

Sehr geehrte Frau Staatsanwältin

Mit grosser Sorge habe ich von den Menschenrechtsverletzungen an den Umweltschützer*innen der Organisation MODATIMA erfahren. Die Aktivist*innen der Umweltschutzorganisation sind seit Jahren Drohungen, Stigmatisierungen und Schikanen ausgesetzt.
Dabei stehen die drei Sprecherinnen der Organisation, Verónica Vilches, Lorena Donaire und Carolina Vilches besonders im Fokus: Am 13. Februar 2021 erhielt Verónica Vilches eine erste Morddrohung, am 6. Juni die zweite. In beiden Fällen weigerte sich die Polizei (Policía de Investigaciones de Chile – PDI) «aufgrund unerfüllter administrativer Auflagen», zu ermitteln. Erst nachdem sich Amnesty International bei der Staatsanwaltschaft einsetzte, wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Bitte richten Sie Beschwerdewege für Menschenrechtsverteidiger*innen ein. Sorgen Sie dafür, dass die Aktivist*innen von MODATIMA dabei im Fokus stehen, da sie bereits mehrmals angegriffen wurden. Sorgen Sie bitte ausserdem dafür, dass die Aktionen der PDI und der Carabineros koordiniert, zeitnah und nicht einschüchternd sind.

Hochachtungsvoll,

 

HÖFLICH FORMULIERTEN BRIEF AN

Valparaíso Regional Prosecutor's Office
Señora Fiscal Regional de Valparaíso
Claudia Perivancich Hoyuelos
Blanco 937 Piso 4, Edificio Tecno Pacifico
Valparaíso
CHILE

E-Mail: murrutia@minpublico.cl


- Anrede: Dear Prosecutor / Estimada Señora Fiscal / Sehr geehrte Frau Staatsanwältin
- Porto: CHF 2.00 / (PRIOTITY)
 

KOPIEn AN

Señor Fiscal Adjunto Jefe de la Fiscalía Local de La Ligua
Luis Alberto Cortez Muñoz
Portales 5
La Ligua
Valparaíso
CHILE

Botschaft der Republik Chile
Eigerplatz 5
3007 Bern
Fax: 031 370 00 55
E-mail: embajada@embachile.ch

 

Einen druckfertigen Modellbrief auf Deutsch finden Sie auf Seite 4
» in diesem Word-Dokument
» in diesem PDF-Dokument

  


Model letter in english:

Dear Prosecutor,

With great concern I have been following the developments in the case of the members of MODATIMA.

Mujeres Modatima (Women Modatima, the Spanish acronym for Movement for the Defense of Access to Water, Land and Environmental Protection) is a women-led organisation from Petorca, in Chile’s Valparaíso region. It was founded in 2017 due to the specific impact that the water crisis has had, specifically on the women of the territory, generating a negative impact on their and their families’ lives. The organisation seeks to raise awareness and highlight the role of women in defending the environment.

The members of Modatima began to suffer surveillance, intimidation, stigmatization, censorship, harassment, administrative obstacles and threats that continue today, simply for demanding justice. They continue to lack proper investigations and protection from Chilean authorities.

MODATIMA members Verónica Vilches, Lorena Donaire and Carolina Vilches have been especially targeted. On 13 February 2021, Verónica Vilches received a first death threat, on 6 June a second. I fear for her life. After both threats, the Investigative Police (PDI, Policía de Investigaciones de Chile) claimed they couldn’t investigate due to unfulfilled administrative requirements. After this refusal, Amnesty International raised Verónica’s case with you.

We are calling on Valparaíso Regional Prosecutor's Office and La Ligua Local Prosecutors Office to create expedited reporting channels for human rights defenders, and to pay special attention to Modatima Women given that they have already been victims of various attacks, and to ensure that the actions of the PDI and Carabineros are coordinated, timely and not intimidating.

Yours sincerely