Mexiko Raúl Hernández nicht mehr hinter Gittern

Mehr als zwei Jahre sass der Menschenrechtsaktivist Raúl Hernández im Gefängnis für einen Mord, den er nicht begangen hat. Nun ist er frei.

Raúl Hernández wird freigelassen. © ZVG

Nachdem der Fall neu aufgerollt worden war, sprach ein Richter Raúl Hernández am 27. August 2010 frei und entliess ihn umgehend aus der Haft.

Hernández ist Mitglied der Indigenenorganisation OPIM. Nach Einschätzung von Amnesty International war seine Verurteilung politisch motiviert. Die Organisation betrachtete ihn daher als gewaltlosen politischen Gefangenen. Sie fordert die Behörden auf, die Hintergründe der Verurteilung zu untersuchen und Hernández für die Haftzeit zu entschädigen.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Ihr Engagement ist unsere Stärke Herzlichen Dank für Ihre Spende