© Stephen Maturen Images
© Stephen Maturen Images

Abgeschlossene Petition Gerechtigkeit für George Floyd

«Bitte, ich kann nicht atmen«, waren die Worte, die George Floyd wiederholte, während ein Polizist fast neun Minuten lang direkt auf seinem Hals kniete und seine Hilferufe ignorierte.

George Floyds Tod ist kein Einzelfall und reiht sich ein in eine Serie von rassistischen Gewalttaten, welche das unfassbare Ausmass von Gewalt und Diskriminierung in den USA sichtbar machen. Die Häufigkeit und Schwere, mit der die Polizei in den USA die Menschenrechte von Minderheiten verletzt, ist erschreckend und kann nicht weiter ignoriert werden.

Forderungen der abgeschlossenen Petition an die US-Behörden – namentlich Generalbundesanwalt William Barr :

  • dass alle, die für den Tod von George Floyd verantwortlich sind, zur Rechenschaft gezogen werden und dass seine Familie Gerechtigkeit erhält.
  • Es braucht dringend Reformen, um systematische Menschenrechtsverletzungen durch die Polizei zu verhindern.
  • Die Anwendung unnötiger und exzessiver Gewalt gegen Minderheiten ist zutiefst beunruhigend und muss sofort aufhören.
  • Die US-Behörden müssen klarstellen, dass solche Polizeigewalt nicht akzeptiert und toleriert wird.

George Floyd sollte heute noch am Leben sein.

Seite an Seite mit Georges Familie, Freunden und Community fordern wir Gerechtigkeit für George Floyd! #JusticeForGeorgeFloyd

Weitere Informationen