Julian Assange hat weltweit UnterstützerInnen, die seine Freilassung fordern, wie hier in London. © Katherine Da Silva / shutterstock.com
Julian Assange hat weltweit UnterstützerInnen, die seine Freilassung fordern, wie hier in London. © Katherine Da Silva / shutterstock.com

Abgeschlossene Petition USA müssen die Klage gegen Julian Assange zurückziehen

Die Behörden in den Vereinigten Staaten müssen alle Anklagepunkte gegen Julian Assange fallen lassen. Die Anklage, die ihn unter anderem der Spionage bezichtigt, bezieht sich auf seine Arbeit mit Wikileaks. Die USA haben den Gründer von Wikileaks jahrelang unnachgiebig verfolgt. Julian Assange hatte geheime Unterlagen veröffentlicht, die mögliche Kriegsverbrechen dokumentieren, welche durch das US-amerikanische Militär begangen wurden. Damit kommt diese Anklage einem Angriff auf das Recht auf freie Meinungsäusserung gleich.

Forderungen der abgeschlossenen Petition an die US-amerikanischen Behörden:

  • Alle Anklagepunkte gegen Julian Assange sofort zurückzuziehen, die dem Auslieferungsersuchen der USA  zugrunde liegen, um die unverzügliche Freilassung von Julian Assange zu ermöglichen.

  • Das Recht auf freie Meinungsäusserung zu schützen.

     

    Mehr Informationen