Women's March in Washington, 21. Januar 2017. © Amnesty International USA
Women's March in Washington, 21. Januar 2017. © Amnesty International USA

USA

In den USA geben Diskriminierung, Rassismus und Hetze gegen Minderheiten Anlass zur Sorge. Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten und People of Colour sind besonders stark betroffen von Diskriminierung. Im ganzen Land kommt es immer wieder zu Fällen von exzessiver Polizeigewalt mit tödlichem Ausgang. Auch die weit verbreitete Verfügbarkeit von Schusswaffen in Verbindung mit der Anstachelung zur Gewalt ist sehr problematisch. Die Anwendung von Folter, menschenunwürdige Haftbedingungen wie Isolationshaft und die Anwendung der Todesstrafe in einigen Bundesstaaten sind weitere Menschenrechtsprobleme. In Guantánamo befinden sich weiterhin Gefangene in unbefristeter Militärhaft.

 

Stichworte
Ihre Spende schützt

Hilfe für kriegstraumatisierte Kinder Ihre Spende schützt