Women's March in Washington, 21. Januar 2017. © Amnesty International USA
Women's March in Washington, 21. Januar 2017. © Amnesty International USA

USA

Durch die Wahl von Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA kommen die Menschenrechte in den USA unter Druck. Trumps Befürwortung von Folter, die Hetze gegen Minderheiten und die Behandlung von Flüchtlingen und Migranten bieten Anlass zur Sorge. Weiterhin sind Polizeigewalt, Isolationshaft und die Anwendung der Todesstrafe in einigen Bundesstaaten grosse Menschenrechtsprobleme der USA. In Guantánamo Bay befanden sich weiterhin Gefangene in unbefristeter Militärhaft.

 

Stichworte