Shafiqul Islam Kajol © Anonymous
Shafiqul Islam Kajol © Anonymous

Bangladesh: Briefaktion für Shafiqul Islam Kajol Gewaltloser politischer Gefangener muss freigelassen werden

Briefe gegen das Vergessen Oktober 2020
Der Journalist und Fotograf Shafiqul Islam Kajol befindet sich seit Juni 2020 in unbefristeter Untersuchungshaft. Zuvor war er 53 Tage verschwunden. Shafiqul Islam Kojal ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss umgehend und bedingungslos freigelassen werden.

Der Journalist und Fotograf Shafiqul Islam Kajol befindet sich seit Juni 2020 in unbefristeter Untersuchungshaft. Zuvor war er 53 Tage verschwunden. Drei unbekannte Männer sollen am 10. März 2020 das Motorrad von Shafiqul Islam Kajol manipuliert haben, kurz bevor er damit von seiner Arbeit wegfuhr. Danach wurde er nicht mehr gesehen.

Es scheint, als sei er allein wegen der Ausübung seines Rechts auf freie Meinungsäusserung inhaftiert worden. Gegen ihn liegen wegen seiner Facebook-Posts mehrere Anklagen auf Grundlage des repressiven Gesetzes über digitale Sicherheit (Digital Security Act – DSA) vor.

Im Zentralgefängnis von Dhaka in Keraniganj, wo er inhaftiert ist, befinden sich zurzeit mehr als 10‘000 Gefangene, obwohl es nur für 4‘097 Menschen ausgelegt ist. Nach Angaben der Gefängnisbehörden können neue Häftlinge, die potenziell an Covid-19 erkrankt sind, nicht unter Quarantäne gestellt werden. Anstatt die Zahl der Inhaftierten zu verringern, gefährden die Behörden Shafiqul Islam Kajol und andere., die allein wegen ihrer Ausübung des Rechts auf Meinungsfreiheit inhaftiert sind. Shafiqul Islam Kojal ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss umgehend und bedingungslos freigelassen werden.


Bitte schreiben Sie einen höflich formulierten Brief in gutem Bengali, Englisch oder auf Deutsch an die Premierministerin von Bangladesch:

BRIEFVORSCHLAG und Forderungen auf Deutsch
(Briefvorschlag in Englisch siehe ganz unten)

Sehr geehrte Premierministerin

Mit grosser Sorge habe ich vom Schicksal von Shafiqul Islam Kajol erfahren.

Bitte weisen Sie den Innenminister und den Justizminister an, dafür zu sorgen, dass Shafiqul Islam Kajol umgehend und bedingungslos freigelassen wird und sämtliche Ermittlungen gegen ihn eingestellt werden.

Die bangladeschischen Behörden müssen zudem das Verschwindenlassen des Journalisten untersuchen.

In der Hoffnung auf ein rechtstaatliches Vorgehen verbleibe ich

Hochachtungsvoll,


Pandemie Covid-19: Info Postversände

Der Versand von Briefen PRIORITY ist nach fast allen Ländern wieder möglich. Weiterhin bestehende Einschränkungen finden Sie in den Verkehrseinschränkungen der Post. Falls Briefe im Zielland nicht zugestellt werden, bitten wir Sie andere Kommunikationskanäle (E-Mail, Fax oder soziale Medien, wenn vorhanden) für die Zustellung Ihres Appells zu nutzen und/oder senden Sie diesen via die Botschaft mit der Bitte um Weiterleitung an die genannte Person.


Höflich formulierten Brief an DIE PREMIERMINISTERIN:

Ms. Sheikh Hasina, MP
Prime Minister’s Office
Old Sangsad Bhaban
Tejgaon
1215 Dhaka
BANGLADESH

Fax: 00 88 – 02 55 02 94 18
E-Mail: ps1topm@pmo.gov.bd ; psecy@pmo.gov.bd

Anrede: Her Excellency / Exzellenz

 
Kopie an die Botschaft der Volkrepublik Bangladesh:

Ambassade de la République populaire du Bangladesh
Rue de Lausanne 65
1202 Genève

Fax: 022 738 46 16
E-mail: permanentmission.geneva@mofa.gov.bd

 

Einen druckfertigen Modellbrief auf Deutsch finden Sie auf Seite 5
» in diesem Word-Dokument
» in diesem PDF-Dokument

 

Porto PRIORITY: CHF 2.00
 


Model letter in english:

Dear Prime Minister,

With great concern I have learned about the plight of Shafiqul Islam Kajol.

Please instruct the Minister of Home Affairs and Minister of Law, Justice and Parliamentary affairs to release Shafiqul Islam Kajol immediately and unconditionally. Please also see to it that all investigations against him will be closed.

Hoping that the rule of law will prevail,

Yours sincerely