Laos: Briefaktion für Sombath Somphone Seit über zwei Jahren verschwunden

Sombath Somphone, der sich insbesondere für Bildung und nachhaltige Entwicklung einsetzte, wurde im Dezember 2012 von Unbekannten in einem Lastwagen verschleppt. Er war zuvor von der Polizei in ...

Sombath Somphone © www.sombath.org Sombath Somphone © www.sombath.org

Sombath Somphone, der sich insbesondere für Bildung und nachhaltige Entwicklung einsetzte, wurde im Dezember 2012 von Unbekannten in einem Lastwagen verschleppt. Er war zuvor von der Polizei in Vientiane, der Hauptstadt von Laos, angehalten worden. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Der damals 62-Jährige verliess am 15. Dezember 2012 gegen 17:30 Uhr sein Büro und fuhr mit dem Auto nach Hause. Die Polizei hielt ihn gegen 18 Uhr an einem Kontrollpunkt auf der Thadeua-Strasse im Stadtteil Sisattanak von Vientiane an.

Videoaufnahmen einer Verkehrskamera zeigen, wie er aus seinem Wagen aussteigt, um mit der Polizei zu sprechen. Ein Motorradfahrer erscheint und fährt mit Sombath Somphones Auto davon. Das Motorrad lässt er zurück. Anschliessend taucht ein Lastwagen auf, in den man Sombath Somphone hineindrängt und der dann davonfährt. Die Familie und Freunde von Sombath Somphone haben ihn auf den Aufnahmen erkannt.

Die laotischen Behörden leugnen, Sombath Somphone inhaftiert zu haben oder für sein Verschwinden verantwortlich zu sein und erklären, er sei möglicherweise nach der routinemässigen polizeilichen Ausweiskontrolle im Rahmen einer privaten Streitigkeit entführt worden.


Briefvorschlag und Forderungen


Exzellenz

Sombath Somphone wurde im Dezember 2012 von Unbekannten in einem Lastwagen verschleppt. Er war zuvor von der Polizei in Vientiane angehalten worden. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Der damals 62-Jährige verliess am 15. Dezember 2012 gegen 17:30 Uhr sein Büro und fuhr mit dem Auto nach Hause. Die Polizei hielt ihn gegen 18 Uhr an einem Kontrollpunkt auf der Thadeua-Strasse im Stadtteil Sisattanak von Vientiane an.

Die laotischen Behörden leugnen, Sombath Somphone inhaftiert zu haben oder für sein Verschwinden verantwortlich zu sein und erklären, er sei möglicherweise nach der routinemässigen polizeilichen Ausweiskontrolle im Rahmen einer privaten Streitigkeit entführt worden.

Ich bin sehr besorgt über diese Situation und bitte Sie eindringlich, umgehend eine umfassende und unparteiische Untersuchung des Verschwindens von Sombath Somphone zu veranlassen, bei der auch Spuren verfolgt werden, die möglicherweise BehördenvertreterInnen belasten. Die Verantwortlichen müssen umgehend zur Rechenschaft gezogen werden.

Hochachtungsvoll,


Höflich formulierter Brief an:

President, Choummaly Sayasone
Office of the President
Presidential Palace
Setthathirath
Vientiane
LAOS

Fax: 00 856 – 21 21 42 08

 
Kopie an:

(Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos)
Ambassade de la République Démocratique Populaire Lao
Route de Colovrex 14bis
1218 Le Grand-Saconnex

Fax: 022 798 24 40
E-Mail:

Dieser Brief ist Teil der Briefe gegen das Vergessen vom Januar 2015 | Word-Version herunterladen | E-Mail Alerts für «Briefe» abonnieren