© AFP via Getty Images
© AFP via Getty Images

Myanmar: Briefaktion für Mitglieder der Peacock Generation Freilassung fordern für Satirikerinnen

Briefe gegen das Vergessen April 2020
Mitglieder der Peacock Generation befinden sich nur deshalb in Haft, weil sie friedlich ihr Recht auf freie Meinungsäusserung wahrgenommen haben, und müssen daher umgehend und bedingungslos freigelassen werden.

Sieben Mitglieder der Peacock Generation – Paing Phyo Min, Paing Ye Thu, Kay Khine Tun, Su Yadanar Myint, Zayar Lwin, Zaw Lin Htut und Nyein Chan Soe – wurden im April und Mai 2019 festgenommen, nachdem sie eine Thangyat-Aufführung, eine traditionelle Kunstform, die dem Poetry-Slam ähnelt, dargeboten hatten. Sie kritisierten in ihrer Darbietung das Militär und trugen Uniformen. Sechs der SatirikerInnen wurden daraufhin angeklagt und zu Haftstrafen verurteilt. Nur Nyein Chan Soe wurde von den Vorwürfen freigesprochen und freigelassen.

Derzeit verbüssen die sechs anderen Mitglieder der Peacock Generation wegen ihrer friedlichen Aktivitäten Haftstrafen zwischen zwei und drei Jahren.

Mindestens drei von ihnen drohen weitere Verfahren. So wurden am 17. Februar 2020 Paing Phyo Min, Kay Khine Tun und Su Yadanar Myint wegen «Onlinediffamierung» schuldig gesprochen und zu weiteren sechs Monaten Haft verurteilt.

Die Mitglieder der Peacock Generation befinden sich nur deshalb in Haft, weil sie friedlich ihr Recht auf freie Meinungsäusserung wahrgenommen haben, und müssen daher umgehend und bedingungslos freigelassen werden.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe in gutem Englisch oder auf Deutsch an den Präsidenten:

BRIEFVORSCHLAG und Forderungen auf Deutsch
(Briefvorschlag in Englisch siehe ganz unten)

Sehr geehrter Herr Präsident

Ich bin sehr besorgt darüber, dass sich mehrere SatirikerInnen der Gruppe Peacock Generation in Haft befinden. Sie haben keine Straftaten begangen, sondern lediglich ihr Recht auf freie Meinungsäusserung mit ihren künsterlischen Darbieitungen wahrgenommen.

Ich bitte Sie deshalb, alle inhaftierten Mitglieder der Gruppe Peacock Generation umgehend und bedingungslos freizulassen.

Sprechen Sie sich dafür aus, dass die Verurteilungen der SatirikerInnen aufgehoben und alle weiteren Anklagen gegen sie und weitere Gruppenmitglieder fallengelassen werden, denen nur deshalb Haftstrafen drohen, weil sie ihr Recht auf freie Meinungsäusserung wahrgenommen haben.

Hochachtungsvoll

Corona-Krise: Info Postversände

ACHTUNG! Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus ist die weltweite Briefzustellung momentan eingeschränkt. Da sich die Zustellung täglich ändern kann, prüfen Sie bitte auf der Website der Schweizer Post, ob Briefe im Zielland aktuell zugestellt werden. Falls nicht, bitten wir Sie andere Kommunikationskanäle (E-Mail, Fax oder soziale Medien, wenn vorhanden) für die Zustellung Ihres Appells zu nutzen und/oder senden Sie diesen via die Botschaft mit der Bitte um Weiterleitung an die genannte Person.

Höflich formulierten Brief an den Präsidenten

U Win Myint
President of the Republic
of the Union of Myanmar
President Office, Office No.18
Nay Pyi Taw
MYANMAR

Fax: (00 95) 1 652 624

Kopie an

Ambassade de la République de l‘Union du Myanmar
Avenue Blanc 47
1202 Genève

Fax: 022 732 89 19 // 022 732 73 77
E-mail: mission@myanmargeneva.org

 

Einen druckfertigen Modellbrief auf Deutsch finden Sie auf Seite 6
» in diesem Word-Dokument
» in diesem PDF-Dokument

 

Porto: CHF 2.00
 


Model letter in english:

Dear Mr. President,
I am deeply concerned about the detention of members of the satirical group Peacock Generation. They have not committed any crime but are solely detained for peacefully exercising their human right to freedom of expression. 
I therefore urge you to ensure that all jailed members of the Peacock Generation are immediately and unconditionally released and their convictions quashed.
Any further charges against them and all others who are facing imprisonment solely for peacefully exercising their right to freedom of expression must be dropped.
Yours sincerely,