Nordkorea / China Online-Petition «Send no one back»

November 2014
Zusammen mit change.org lanciert die Koordinationsgruppe Korea von Amnesty Deutschland eine weltweite Kampagne gegen die Abschiebung nordkoreanischer Flüchtlinge durch China.

Logo

Die chinesische Regierung verweigert nordkoreanischen Flüchtlingen politisches Asyl und schickt diese zurück in ihr Heimatland, wo sie schwere Strafen wie Folter, Misshandlungen und eine mögliche Hinrichtung erwarten. China verletzt damit seine Verpflichtungen als Vertragsstaat des Uno-Abkommens über die Rechtsstellung von Flüchtlingen.

Dass die Menschenrechte in Nordkorea in eklatanter Weise verletzt werden, geht unter anderem aus einem umfassenden Uno-Bericht und Dokumentationen von Amnesty International zurück.

Zur Petition

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Ihr Engagement ist unsere Stärke Herzlichen Dank für Ihre Spende