© Amnesty International
© Amnesty International

Sri Lanka: Briefaktion für Mohamed Imaam Mohamed Imran Seit über drei Jahren ohne Anklage in Haft

Briefe gegen das Vergessen Juli 2022
Drei Jahre nach seiner Festnahme befindet sich der heute 23-jährige Student Mohamed Imaam Mohamed Imran immer noch ohne Anklageerhebung in Haft. Die anhaltende Verwaltungshaft ohne gerichtliche Kontrolle setzt ihn der Gefahr von Folter aus.

Mohamed Imaam Mohamed Imran wurde am 9. Mai 2019 als 20-Jähriger unter dem drakonischen sri-lankischen Antiterrorgesetz (Prevention of Terrorism Act – PTA) festgenommen. Drei Jahre später befindet er sich immer noch ohne Anklageerhebung in Haft und es wurden keine Nachweise über eine international als Straftat anerkannte Handlung vorgelegt. Die anhaltende Verwaltungshaft ohne gerichtliche Kontrolle setzt ihn der Gefahr von Folter aus.

Der mittlerweile 23-Jährige unterstützte vor seiner Haft seine 54-jährige Mutter finanziell, die alleinerziehend ist und für das Studium ihres Sohnes ihr Haus verkauft hat. Auch seine Grossmutter war auf sein Einkommen angewiesen. Sie ist während seiner Inhaftierung gestorben.

Mohamed Imaam Mohamed Imran muss umgehend freigelassen oder einer international als Straftat anerkannten Handlung angeklagt werden.

Bitte schreiben Sie einen höflich formulierten Brief in gutem Singhalesisch, Tamil, Englisch oder auf Deutsch an den Leiter der Polizeidivision für Terrorismusbekämpfung in Sri Lanka.

BRIEFVORSCHLAG und Forderungen auf Deutsch
(Briefvorschlag in Englisch hier klicken bzw. siehe ganz unten)

Sehr geehrter Herr Alwis

Mohamed Imaam Mohamed Imran wurde am 9. Mai 2019 als 20-Jähriger unter dem Antiterrorgesetz (Prevention of Terrorism Act – PTA) festgenommen. Drei Jahre später befindet er sich immer noch ohne Anklageerhebung in Haft und es wurden keine Nachweise über eine international als Straftat anerkannte Handlung vorgelegt. Die anhaltende Verwaltungshaft ohne gerichtliche Kontrolle setzt ihn der Gefahr von Folter aus.

Der mittlerweile 23-Jährige unterstützte vor seiner Haft seine 54-jährige Mutter finanziell, die alleinerziehend ist und für das Studium ihres Sohnes ihr Haus verkauft hat. Auch seine Grossmutter war auf sein Einkommen angewiesen. Sie ist während seiner Inhaftierung gestorben.

Ich bitte Sie hiermit, sich dafür auszusprechen, dass Mohamed Imaam Mohamed Imran entweder unverzüglich freigelassen oder ihn bei ausreichender Beweislage umgehend einer international als Straftat anerkannten Handlung angeklagt wird. Bitten sorgen Sie bis dahin dafür, dass seine Verfahrensrechte gewährleistet sind, dass er die Rechtmässigkeit seiner Inhaftierung anfechten kann und dass er Zugang zu einer fairen Kautionsanhörung hat.

Hochachtungsvoll,


HÖFLICH FORMULIERTEN BRIEF AN

Mr. A. R. P. J. Alwis
No. 149, Bootani Capital Building
Polhengoda, Colombo 05
SRI LANKA

Fax: (00 94) 11 2384403
E-Mail: tid@police.lk

- Anrede: Dear Mr. A. R. P. J Alwis / Sehr geehrter Herr Alwis
- Porto: CHF 2.30
 

KOPIEn AN

General G.D.H. Kamal Gunaratne (Retd)
Ministry of Defence, Defence Headquarters Complex,
Sri Jayawardenepura, Kotte, Sri Lanka.
Fax: + 94 11 2541 529
E-mail: secdefence@defence.lk

Mr. Attorney General Sanjay Rajaratnam, P.C.
Attorney General’s Department
Hulftsdorp Street, Colombo 12, Sri Lanka
E-mail: administration@attorneygeneral.gov.lk

- Porto: CHF 2.30


Botschaft der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka
(Frau Manori Premila Unambuwe)
Niklasstrasse 19
D-14163 Berlin
Deutschland
Fax: 0049 30/ 80 90 97 57
E-Mail: slemb.berlin@mfa.gov.lk

- Porto: CHF 1.80

 

Die Infos zu den Briefaktionen  vom Juli mit druckfertigen Modellbriefen auf Deutsch finden Sie hier:
» Word-Dokument herunterladen
» PDF-Dokument herunterladen

  


Model letter in english:

Dear Mr. A. R. P. J Alwis,

Mohamed Imaam Mohamed Imran was 20 years old when he was detained, on 9 May 2019, under the draconian Prevention of Terrorism Act. Three years after his arrest, the now 23-year-old has still not been charged with an offence, and the state has yet to provide any evidence of him committing an internationally recognizable crime.

It has now been three years since Mohamed Imran’s arrest. He is the breadwinner who provides for his 54-year-old mother, a single mother who sold her house to pay for Imran’s education, and his late grandmother who passed away while Imran was in detention.

Please support any efforts to release Mohamed Imaam Mohamed Imran, or if there is sufficient evidence of criminal wrongdoing, to promptly charge him with a recognisable offence, in accordance with international standards. Pending release or charge, please urge the relevant authorities to ensure his fair trial rights are guaranteed, that he has the right to challenge the lawfulness of his detention and has access to fair bail hearings.

Sincerely,