Thailand: Briefaktion für «Petch» und «Sand» Harte Repressionen gegen jugendliche Aktivist*innen

Briefe gegen das Vergessen April 2024
Die jungen Menschenrechtsverteidiger*innen «Petch» und «Sand» gehören zu den 286 Personen, gegen die die thailändischen Behörden seit 2020 Strafverfahren wegen friedlicher Proteste eingeleitet haben.

Sie wurden ins Visier genommen, als sie noch minderjährig waren. Petch ist ein politischer Aktivist und setzt sich insbesondere für LGBTI*-Rechte ein. Sand ist ebenfalls eine politische Aktivistin. Beide setzen sich mit friedlichen Protesten für ihre Rechte und für die Menschenrechte anderer ein.

Petch wurde wegen der Teilnahme an Protesten und freier Meinungsäusserungen zu zwei Gefängnisstrafen auf Bewährung verurteilt. Gegen Sand führen die Behörden ein Strafverfahren, ihr drohen weitere Anklagen wegen ihres Aktivismus.

Petch und Sand gehören zu einer neuen Generation junger Thailänder*innen, die sich seit 2020 mit friedlichen Protesten für ihre Rechte und die Menschenrechte anderer einsetzen. Die thailändische Regierung reagierte jedoch mit harter Repression durch unfaire Gesetze. Seit 2020 wurden mehr als 286 Strafverfahren gegen Jugendliche eingeleitet.

Die Behörden gehen hart gegen Personen vor, die ihre Meinung online äussern und haben mehrere prominente Demonstrierende inhaftiert.

 

setzen Sie sich für «Petch» und «Sand» ein !

Bitte schreiben Sie einen höflich formulierten Brief in Thai, Englisch oder auf Deutsch an den Premierminister von Thailand und bitten Sie ihn, die Rechte von Kindern und Jugendlichen auf freie Meinungsäusserung und friedliche Versammlung zu schützen. Bitten Sie ihn ausserdem, sich dafür auszusprechen, dass die Urteile und die Anklagen gegen Thanakorn «Petch» Phiraban und «Sand» sowie andere junge Menschen, die wegen der friedlichen Ausübung ihrer Rechte strafrechtlicher Verfolgung ausgesetzt sind, fallen gelassen werden.

Sehr geehrter Herr Premierminister

Ich wende mich heute an Sie, um Ihnen meine Besorgnis darüber zum Ausdruck zu bringen, dass in Thailand Jugendliche von den Behörden verfolgt werden, nur weil sie ihre Rechte auf freie Meinungsäusserung und friedliche Versammlung wahrnehmen.

Seit 2020, als es im ganzen Land zu Protesten kam, hat die Regierung Strafverfahren gegen mindestens 286 Jugendliche im ganzen Land eingeleitet, weil sie friedlich protestiert und ihre Meinung geäussert haben. Die Behörden haben sie und andere friedliche Demonstrierende mit Schikanen und Überwachung bedroht und eingeschüchtert. Die Fälle von Thanakorn «Petch» Phiraban und «Sand» stehen stellvertretend für Hunderte von Jugendlichen, die für die Ausübung ihres Rechts auf friedliche Versammlung bestraft wurden. Petch wurde wegen der Teilnahme an Protesten und freier Meinungsäusserungen zu zwei Gefängnisstrafen auf Bewährung verurteilt und Sand drohen weitere Anklagen wegen ihres Aktivismus.

Thailand unterliegt internationalen Verpflichtungen, darunter dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte und dem UN-Übereinkommen über die Rechte des Kindes und muss somit die Rechte von Minderjährigen auf freie Meinungsäusserung und friedliche Versammlung schützen und gewährleisten, sodass sie davon Gebrauch machen können, ohne Vergeltungsmassnahmen fürchten zu müssen.

Ich fordere Sie auf, alle strafrechtlichen Verfahren gegen Thanakorn Petch Phiraban und Sand und alle übrigen Minderjährigen, die ausschliesslich wegen der Ausübung ihrer Menschenrechte ins Visier genommen wurden, fallen zu lassen, die Schuldsprüche gegen sie aufzuheben und jegliche Form der Schikane und Einschüchterung zu beenden.

Bitte sorgen Sie dafür, dass das Recht von Minderjährigen auf friedliche Versammlung und freie Meinungsäusserung geachtet, geschützt und gewährleistet wird.

Ich fordere Sie ausserdem auf, alle Gesetze, die mit den internationalen Standards für die Ausübung dieser Rechte unvereinbar sind, anzupassen oder aufzuheben.

Hochachtungsvoll,
 

Dear Prime Minister,

I write to express my concern that your government is pursuing measures to punish children for exercising their rights to freedom of expression and peaceful assembly.

Since widespread protests started in 2020, the Thai government has started criminal proceedings against at least 284 children for peacefully protesting or expressing their opinions. Authorities have targeted and intimidated them and others who have peacefully demonstrated with harassment, surveillance. The situations of Thanakorn 'Petch’ Phiraban "Sand" are emblematic of the hundreds of children penalized for exercising their right to freedom of peaceful assembly. They were targeted when they were children aged under 18. "Petch" has received two suspended prison sentences for publicly expressing their opinion at protests, and "Sand" may face further charges for her activism. 

Thailand has international obligations, including under the International Covenant on Civil and Political Rights and the UN Convention on the Rights of the Child, to respect, protect and ensure children’s rights to freedom of expression and peaceful assembly, so they can exercise them without fear of reprisals. 

Therefore, I call on you to:

  • Release all children detained simply for exercising their rights to freedom of expression and peaceful assembly;     
  • Drop all criminal proceedings, quash convictions, and end harassment and intimidation of Thanakorn "Petch" Phiraban und "Sand" and other young people, targeted simply for exercising their human rights;
  • Respect, protect and fulfil the rights of children to freedom of peaceful assembly and expression; and
  • Amend or repeal legislation which is incompatible with international standards relating to the exercise of these rights.

Yours sincerely,
 

Public Relations for Thai government: @prdthailand
Prime Minister – Srettha Thavisin: @Thavisin / www.facebook.com/ Thavisin.Official/
Botschaft: Twitter/X: @RTE_Bern / Facebook: ThaiEmbBern

HASHTAGS:
#whatshappeninginthailand #protecttheprotest #childrensrights #Thailand #HRDs #CHRDs #children #youthactivism

Please also see advice on social media for ideas of other hashtags to use, related to your location, events relating to children and youth’s lives and activities (such as #backtoschool) to mobilise more activists on their behalf.
 
SUGGESTED TWEETS:

LGBTI Bangkok activist 'Petch' has been sentenced for speaking at a peaceful protest when 17 years old. Call on #Thai authorities to expunge their conviction and drop further charges against them for exercising their rights.

Call on #Thailand to drop criminal proceedings against 'Sand', a 17-year-old child HRD in North-eastern Thailand, for exercising her rights in peaceful protest.
 
ONLINE PETITION

Please link your social media posts to Petition: Protect Children's Rights in Thailand - Amnesty International
https://www.amnesty.org/en/petition/defend-protesters-in-thailand/
 

Höflich formulierten Brief an den Premierminister

Prime Minister Srettha Thavisin (nicht Prayut Chan-o-cha)
Office of the Prime Minister
Government House
Pitsanulok Road
Bangkok 10300
THAILAND

E-Mail: [email protected] 
Cc: [email protected]

- Anrede: Dear Prime Minister / Sehr geehrter Herr Premierminister
- Porto: CHF 2.50
 

Kopien an

Königlich Thailändische Botschaft
Kirchstrasse 56
3097 Liebefeld

Fax: 031 970 30 35
E-Mail: [email protected]

Twitter/X: @RTE_Bern
Facebook: ThaiEmbBern

 


Download

Druckfertiger Modellbrief
» Modellbrief für «Petch» und «Sand» - Deutsch (Word)
» Model letter for «Petch» und «Sand» - English (Word)
 

Beide Briefe gegen das Vergessen mit den Infos und den Modellbriefen auf Deutsch:
» Briefe gegen das Vergessen April 2024 - komplett, Infos und Briefe (Word)
» Briefe gegen das Vergessen April 2024 - komplett, Infos und Briefe (PDF)