Die russische Polizei geht Anfang Februar 2021 bei den landesweiten Massenprotesten nicht gerade zimperlich mit den Unterstützer*innen des inhaftierten Oppositionspolitikers Alexei Nawalny um. © Elena Rostunova / shutterstock.com
Die russische Polizei geht Anfang Februar 2021 bei den landesweiten Massenprotesten nicht gerade zimperlich mit den Unterstützer*innen des inhaftierten Oppositionspolitikers Alexei Nawalny um. © Elena Rostunova / shutterstock.com

Russland

Die Meinungsäusserungs- sowie die Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit sind in Russland stark eingeschränkt. Menschenrechtsverteidiger*innen werden verfolgt und bestraft. Das «Agentengesetz» stellt NGOs unter den Generalverdacht der Spionage. LGBTI*-Menschen werden diskriminiert und zum Teil verfolgt – besonders schlimm ist die Situation in Tschetschenien.

Stichworte
Ihre Spende schützt

Hilfe für kriegstraumatisierte Kinder Ihre Spende schützt