Taner Kiliç und die anderen verhafteten MenschenrechtsverteidigerInnen © Amnesty International
Taner Kiliç und die anderen verhafteten MenschenrechtsverteidigerInnen © Amnesty International

Petition Freiheit für Taner Kılıç, Einstellung der Verfahren gegen Menschenrechtsaktivisten

Zusammen mit anderen MenschenrechtsaktivistInnen wurden auch der Präsident und die Direktorin von Amnesty Türkei, Taner Kılıç und Idil Eser, unter fadenscheinigen Gründen angeklagt. Eine weltweite Petition fordert die sofortige Freilassung von Taner Kılıç sowie die Einstellung der Verfahren gegen alle MenschenrechtsaktivistInnen.

Ja, ich unterstütze diese Forderungen
Geburtsdatum Alle unter 26 profitieren von AMNESTY YOUTH Angeboten.
/ /  

Zusammen mit anderen MenschenrechtsaktivistInnen sind die Direktorin und der Präsident von Amnesty Türkei unter fadenscheinigen Gründen angeklagt worden.

Taner Kılıç ist am 6. Juni 2017 verhaftet worden. Die Behörden werfen ihm ohne jeden Beleg vor, der Bewegung von Fethullah Gülen nahe zu stehen, die sie für den Putschversuch von Juli 2016 verantwortlich machen. Nach einer Justizfarce am 31. Januar / 1. Februar 2018 befindet er sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Idil Eser wurde am 5. Juli 2017 zusammen mit weiteren Menschenrechtsverteidigerinnen und -verteidigern (Fall der so genannten «Istanbul10»)* an einem Workshop in der Nähe von Istanbul festgenommen. Am 25. Oktober wurden sie aus der Untersuchungshaft entlassen. Der Prozess geht jedoch weiter und bei einer Verurteilung drohen auch ihnen bis zu 15 Jahre Haft.

Ich fordere Sie auf, Taner Kılıç umgehend und bedingungslos freizulassen sowie sämtliche Anklagen gegen ihn, gegen Idil Eser und die anderen MenschenrechtsverteidigerInnen fallen zu lassen.

* Günal Kurşun, Ilknur Üstün, Nalan Erkem, Nejat Taştan, Özlem Dalkıran, Şeyhmus Özbekli, Veli Acu, Ali Gharavi und Peter Steudtner.

Mehr zum Fall Taner Kiliç hier und hier

Mehr zum Fall Idil Eser und den anderen verhafteten MenschenrechtsverteidigerInnen