Demonstrant*innen versammeln sich am 20. Februar 2022 in Odessa aus Furcht vor einer russischen Invasion.   © Olga Soloviova | Dreamstime.com
Demonstrant*innen versammeln sich am 20. Februar 2022 in Odessa aus Furcht vor einer russischen Invasion. © Olga Soloviova | Dreamstime.com

Ukraine

Am 24. Februar 2022 rückte Russland in die Ukraine militärisch ein. Es kommt seither zu schwersten Menschenrechtsverletzungen; das russische Militär  verstösst gegen das humanitäre Völkerrecht, die wahllos durchgeführten Angriffe können Kriegsverbrechen darstellen.

Amnesty hat bereits im Zuge des Konflikts in der Ostukraine in den Jahren 2014-2015 umfangreiche Kriegsverbrechen, aussergerichtliche Tötungen, Folter und Verschwindenlassen dokumentiert, die sowohl  von separatistischen Truppen als auch von ukrainischen Streitkräften begangen wurden.

Stichworte