Aser Mohamed © Privat
Aser Mohamed © Privat

Ägypten: Briefaktion für Aser Mohamed Als Minderjähriger festgenommen, seit Jahren in Haft

Briefe gegen das Vergessen Juli 2020
Aser Mohamed wurde 2016 im Alter von 14 Jahren festgenommen und ihm drohen viele Jahre Haft. Die Familie von Aser Mohamed hat seit Monaten keine Informationen mehr von ihm und sorgt sich um seinen Gesundheitszustand.

Aser Mohamed wurde am 12. Januar 2016 im Alter von 14 Jahren festgenommen. Danach fiel er dem Verschwindenlassen zum Opfer: 34 Tage lang wusste niemand, wo die Behörden ihn festhielten. Er wurde unter Folter zu einem Geständnis gezwungen.

Im Oktober 2019 verurteilte ein Strafgericht Aser Mohamed zu zehn Jahren Haft, nachdem er für schuldig befunden worden war, der verbotenen Muslimbruderschaft anzugehören und im Januar 2016 an einem Anschlag auf ein Hotel beteiligt gewesen zu sein. Der Anwalt des Minderjährigen legte Ende 2019 Rekurs gegen das Urteil ein. Bis heute ist jedoch kein Termin für eine gerichtliche Anhörung dazu festgesetzt worden.

Die Familie von Aser Mohamed sorgt sich um seinen Gesundheitszustand, da sie seit der Aussetzung von Gefängnisbesuchen aufgrund der Corona-Pandemie keine Briefe mehr von ihm erhalten hat. Die Familie durfte ihm zwar am 23. April und am 14. Mai einen Brief und Lebensmittel schicken, sie weiss aber nicht, ob er diese erhalten hat. Seine Angehörigen wissen auch nicht, ob er Zugang zu Informationen hat, wie er sich vor der Infektion mit dem Corona-Virus schützen kann.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe in gutem Arabisch, Englisch oder auf Deutsch an den ägyptischen Präsidenten:

BRIEFVORSCHLAG und Forderungen auf Deutsch
(Briefvorschlag in Englisch siehe ganz unten)

Sehr geehrter Herr Präsident

Mit grosser Sorge habe ich vom Schicksal von Aser Mohamed erfahren.

Bitte sorgen Sie dafür, dass das Urteil gegen Aser Mohamed aufgehoben und er umgehend freigelassen wird. Stellen Sie sicher, dass das Verschwindenlassen und die Foltervorwürfe untersucht werden.

Bis zu seiner Freilassung muss Aser Mohamed die Möglichkeit erhalten, mit seiner Familie und seinem Anwalt zu kommunizieren. Setzen Sie sich zudem für den Schutz der Gesundheit aller Inhaftierten ein – insbesondere angesichts der Ansteckungsgefahr mit Covid-19.

Hochachtungsvoll,



Corona-Krise: Info Postversände

Aufgrund der Corona-Krise ist die weltweite Briefzustellung momentan eingeschränkt. Da die Zustellbedingungen täglich ändern können, prüfen Sie bitte vorab auf der Website der Schweizer Post, ob Briefe im Zielland aktuell zugestellt werden. Falls nicht, bitten wir Sie andere Kommunikationskanäle (E-Mail, Fax oder soziale Medien, wenn vorhanden) für die Zustellung Ihres Appells zu nutzen und/oder senden Sie diesen via die Botschaft mit der Bitte um Weiterleitung an die genannte Person.

Höflich formulierten Brief an de ägyptischen Präsidenten

Abdel Fattah al-Sisi
Office of the President
Al Ittihadia Palace
Cairo
ÄGYPTEN

Fax: 00 202 - 2391 1441
E-Mail: p.spokesman@op.gov.eg
Twitter: @AlsisiOfficial
Facebook: https://www.facebook.com/AlSisiofficial/

Anrede: Your Excellency / Exzellenz
 

Kopie an

Botschaft der Arabischen Republik Ägypten
Elfenauweg 61
3006 Bern

Fax: 031 352 06 25
E-mail: egypt.embassy.berne@gmail.com
(( embassy.bern@mfa.eg = vorübergehend ausser Betrieb ))

 

Einen druckfertigen Modellbrief auf Deutsch finden Sie auf Seite 4
» in diesem Word-Dokument
» in diesem PDF-Dokument

 

Porto: Europa: CHF 1.50 / übrige Länder: CHF 2.00
 


Model letter in english:

Dear Mr. President,

With utmost concern I have learned about the distress of Aser Mohamed.

Please see to it that he is released immediately and his verdict quashed.

Also guarantee that his allegations of torture and forced disappearance are investigated instantly and thoroughly.

Until his release he must be able to communicate with his lawyer and family. And it is important to protect him and all other prisoners against the Covid-19 virus.

Yours sincerely,