Nura al-Hashlamon Palästinenserin nach zwei Jahren Haft freigelassen

18. September 2008
Die Palästinenserin Nura al-Hashlamon wurde am 31. August 2008 von den israelischen Behörden freigelassen. Die Mutter von sechs Kindern war in der Nacht vom 16. September 2006 zu Hause verhaftet worde

Palästinenserin nach zwei Jahren Haft freigelassen

Die Palästinenserin Nura al-Hashlamon wurde am 31. August 2008 von den israelischen Behörden freigelassen. Die Mutter von sechs Kindern war in der Nacht vom 16. September 2006 zu Hause verhaftet worden. Man brachte sie zu einer Siedlung bei Hebron und am folgenden Morgen ins Frauengefängnis Hasharon.

Die Behörden haben Nura mehrmals über ihre Beziehung zu verschiedenen Leuten wie ihrem Bruder befragt, die angeblich mit dem Islamic Jihad in Verbindung stehen sollen.

Wie ihr Mann, der am 25. September 2005 verhaftet wurde und seither unter Administrativhaft steht, wurde Nura aber nie einer Straftat angeklagt. Es folgten immer wieder Verlängerungen der Administrativhaft, bis Nura al-Hashlamon am 31. August 2008 freigelassen wurde.

Mitglieder von Amnesty International haben während den vergangen Jahren regelmässig Briefe an die israelischen Behörden geschrieben. Darin forderten sie, Nura entweder ein faires Gerichtsverfahren zu gewähren oder sie freizulassen. Amnesty International wird sich weiterhin für die Freilassung von Nuras Ehemann Muhammad einsetzen.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Ihr Engagement ist unsere Stärke Herzlichen Dank für Ihre Spende