Fouad Mourtada Junger Marokkaner freigelassen

16. April 2008
Der 26-jährige Marokkaner Fouad Mourtada wurde im März 2008 aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er vom König begnadigt worden war. Der junge IT-Ingenieur war nach einem unfairen Verfahren zu drei Jahren Haft und einer Geldstrafe von 1320 US-Dollars verurteilt worden. Dies, nachdem er im Februar ein Profil des Prinzen Moulay Rachid auf der Internetplattform Facebook erstellt hatte.

© www.helpfouad.com © www.helpfouad.com

Fouad Mourtada war verurteilt worden für die Fälschung und Modifizierung von Inernet-Daten und wegen Fälschung der Identität eines offiziellen Staatsrepräsentanten.

Vor Gericht gab Fouad Mourtada zu, das Profil des Prinzen, der jüngere Bruder von Marokkos Staatsoberhaupt König Mohamed VI, auf Facebook gestellt zu haben. Er sagte aus, dies aus Bewunderung für ihn gemacht zu haben und nicht mit der Absicht, die Monarchie damit zu schädigen.

Zwei Delegierte von Amnesty International hatten seinen Prozess beobachtet und diesen als unfair und nicht internationalen Standards entsprechend kritisiert. Daraufhin hatte sich AI mit einer Urgent Action für Fouad Mourtada eingesetzt.

Ihre Spende schützt

Hilfe für kriegstraumatisierte Kinder Ihre Spende schützt