Omar Radi © Fanny Hedenmo
Omar Radi © Fanny Hedenmo

Marokko: Briefaktion für Omar Radi Haftstrafe von Enthüllungsjournalist bestätigt

Briefe gegen das Vergessen Oktober 2022
Der marokkanische Journalist und Regierungskritiker Omar Radi verbüsst seit Juli 2020 eine sechsjährige Gefängnisstrafe, zu der er nach einem unfairen Verfahren verurteilt wurde.

Am 3. März 2022 bestätigte das Berufungsgericht in Casablanca die sechsjährige Haftstrafe, zu der der Enthüllungsjournalist Omar Radi wegen Spionage und Vergewaltigung verurteilt worden war. Das gesamte Verfahren gegen ihn war durch eklatante Verstösse gegen die Standards für faire Gerichtsverfahren gekennzeichnet. Als die marokkanischen Behörden im Juni 2020 damit begannen, gegen Omar Radi zu ermitteln, recherchierte der Journalist gerade zu unrechtmässigen Enteignungen von Stammesland in Ouled Sbita.

Bereits vor seiner Festnahme im Juli 2020 hatten die Behörden Omar Radi wegen seiner journalistischen Arbeit, in der er Menschenrechtsverletzungen kritisierte und Korruption aufdeckte, wiederholt schikaniert. Im Juni 2020 hatte ein Bericht von Amnesty International enthüllt, dass die Behörden Omar Radi mithilfe von Spionagesoftware des israelischen Unternehmens NSO Group ins Visier genommen hatten.

- - -

Im November 2021 haben wir bereits einen Brief gegen das Vergessen zugunsten von Omar Radi lanciert.
Aufgeben ist keine Option!
Bitte schreiben Sie auch jetzt wieder einen höflich formulierten Brief in gutem Arabisch, Englisch, Französisch oder auf Deutsch an den marokkanischen Premierminister:

BRIEFVORSCHLAG und Forderungen auf Deutsch
Briefvorschläge in Französisch und Englisch hier klicken bzw. siehe ganz unten
Social Media Vorschläge siehe weiter unten nach den Adressen

Exzellenz

Ich wende mich heute an Sie, um sie auf die Situation des Journalisten Omar Radi aufmerksam zu machen. Am 3. März 2022 bestätigte das Berufungsgericht in Casablanca die sechsjährige Haftstrafe, zu der der Enthüllungsjournalist Omar Radi wegen Spionage und Vergewaltigung verurteilt worden war. Das gesamte Verfahren gegen ihn war durch eklatante Verstösse gegen die Standards für faire Gerichtsverfahren gekennzeichnet. Als die marokkanischen Behörden im Juni 2020 damit begannen, gegen Omar Radi zu ermitteln, recherchierte der Journalist gerade zu unrechtmässigen Enteignungen von Stammesland in Ouled Sbita.

Bereits vor seiner Festnahme im Juli 2020 hatten die Behörden Omar Radi wegen seiner journalistischen Arbeit, in der er Menschenrechtsverletzungen kritisierte und Korruption aufdeckte, wiederholt schikaniert.

Ich bitte Sie dafür zu sorgen, dass Omar Radi ein faires Gerichtsverfahren nach internationalen Standards erhält. Ausserdem muss Omar Radi umgehend die Möglichkeit erhalten, seine fortgesetzte Inhaftierung von einem Gericht prüfen zu lassen.

Vielen Dank, dass Sie Omar Radi Ihre Aufmerksamkeit schenken und sich für seine Rechte einsetzen.

Hochachtungsvoll,

HÖFLICH FORMULIERTEN BRIEF an den marokkanischen Premierminister:

Aziz Akhanouch
Palais Royal Touarga,
Rabat 10070
Maroc (MAROKKO)

Fax: 00 212 – 53 77 71 010
E-Mail über Justizminister: contact@justice.gov.ma
Twitter:@ChefGov_ma

- Anrede: Your Excellency / Exzellenz
- Porto: CHF 2.30

KOPIE AN

Botschaft des Königreichs Marokko
Helvetiastrasse 42
3005 Bern

Fax: 031 351 03 64
E-Mail: sifamaberne2@bluewin.ch ; sec_eco_amb@bluewin.ch

- - -

Social Media

Use the hashtags
#FreeKoulchi
#FreeOpinionDetainees
#Justice4OmarRadi
Omar Radi’s trial demonstrated the bogus charges brought against him because of his journalistic work.

- - -

Die Infos zu den Briefaktionen vom Oktober 2022 mit druckfertigen Modellbriefen auf Deutsch finden Sie hier:
» Word-Dokument herunterladen
» PDF-Dokument herunterladen

  


Modèle de lettre en Français:

Monsieur le Premier ministre,

Merci de prêter attention à Omar Radi et de vous engager pour ses droits.

Le 3 mars 2022, la cour d’appel de Casablanca a confirmé la condamnation de ce journaliste d’investigation à une peine de six ans de prison pour des accusations d’espionnage et de viol, à l’issue d’un procès entaché de violations flagrantes des droits à une procédure régulière. Au moment où l’enquête contre lui a été ouverte, en juin 2020, Omar Radi réalisait lui-même une investigation sur les expropriations illégales de terres tribales dans le village rural d’Ouled Sbita, comme le raconte un récent article de Forbidden Stories.

Tout au long de son procès en première instance, en 2021, et du procès en appel d'Omar Radi, en 2022, Amnesty International a constaté plusieurs manquements aux garanties d'un procès équitable: l'accès limité à ses avocats, le refus de laisser l'équipe de défense exercer son droit de procéder au contre-interrogatoire des témoins de l’accusation, l'exclusion des témoins à décharge et le refus d'admettre des éléments de preuve pointant les incohérences de la déclaration de la plaignante.

Avant son arrestation en juillet 2020, Omar Radi avait été harcelé à plusieurs reprises par les autorités marocaines en raison de son travail de journaliste critiquant les violations des droits humains et dénonçant la corruption. Omar Radi avait été pris pour cible par les autorités marocaines au moyen d’un logiciel espion fabriqué par l’entreprise israélienne NSO Group.

Cette situation me préoccupe beaucoup, et je vous demande de prendre toutes les mesures nécessaires afin de garantir à Omar Radi un nouveau procès équitable, conforme aux normes internationales d’équité, et la possibilité immédiate de faire examiner sans délai sa détention par un tribunal.

Dans cette attente, je vous prie de croire, Monsieur le Premier ministre, à l’expression de ma haute considération.

 

Model letter in english:

Your Excellency,

I am writing to draw your attention to the case of investigative journalist Omar Radi. On 3 March 2022, the Appeals Court in Casablanca upheld his six-year prison sentence on espionage and rape charges after a trial marred by blatant breaches of due process rights. At the time of the initiation of the investigation against him in June 2020, Omar Radi was conducting an investigation into the unlawful tribal land expropriation in the rural commune of Ouled Sbita.

Before his arrest in July 2020, Omar Radi had been repeatedly harassed by the Moroccan authorities because of his journalistic work criticizing human rights violations and exposing corruption.

I respectfully urge you to take all necessary steps to grant Omar Radi a fair retrial in accordance with international fair trial standards and to ensure he is immediately provided an opportunity for his ongoing detention to be reviewed by a court.

Thank you for your kind attention.

Yours sincerely