Syrien Uno: Über 2 Millionen Flüchtlinge

5. September 2013
Die humanitäre Tragödie in Syrien nimmt immer schlimmere Ausmasse an. Ausdruck davon ist auch die Mitteilung der Uno in diesen Tagen, wonach die (offizielle) Anzahl syrischer Flüchtlinge in den Nachbarländern auf über 2 Millionen gestiegen ist.

Flüchtlingslager Zaatari in Jordanien Flüchtlingslager Zaatari in Jordanien am 18. Juli 2013, hier leben 115'000 SyrierInnen © Getty Images

Demgegenüber hat die EU - und dort fast ausschliesslich Schweden und Deutschland - bisher lediglich 18'700 Personen Aufnahme gewährt. Auch die angekündigte Aufnahme von 500 syrischen Kontingentsflüchtlingen durch die Schweiz in den nächsten 3 Jahren nimmt sich in Anbetracht des Ausmasses der Flüchtlingstragödie doch sehr bescheiden aus - ein Tropfen auf den heissen Stein.

Amnesty International fordert von den europäischen Ländern seit längerem, ihre Anstrengungen zur Aufnahme syrischer Flüchtlinge und zur Unterstützung des Uno-Flüchtlingshochkommissariat entschieden zu verstärken.

Mehr Informationen dazu im  Blog von Amnesty International (englisch)

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Ihr Engagement ist unsere Stärke Herzlichen Dank für Ihre Spende