Vereinigte Arabische Emirate: Briefaktion für Rashid Hussain Brohi Anhaltende willkürliche Inhaftierung eines Pakistaners

Briefe gegen das Vergessen Mai 2019
Seit Dezember 2018 ist der pakistanische Staatsbürger Rashid Hussain Brohi ohne Kontakt zur Aussenwelt inhaftiert. Diese anhaltende willkürliche Inhaftierung kommt dem Verschwindenlassen gleich. Es besteht Grund zur Sorge, dass seine Rückführung nach Pakistan vorbereitet wird. Dort wäre er in ernsthafter Gefahr.

Der 23-jährige Rashid Hussain Brohi wurde am 26. Dezember 2018 von Sicherheitskräften der Vereinigten Arabischen Emirate festgenommen. Das Auto des pakistanischen Staatsbürgers wurde von zwei Fahrzeugen ausgebremst und angehalten. Die zivil gekleideten Fahrer der beiden Wagen zeigten Abzeichen vor, die sie als Angehörige des emiratischen Geheimdienstes auswiesen. Sie legten jedoch keinen Haftbefehl vor, als sie Rashid Hussain Brohi in Gewahrsam nahmen.

Seitdem ist Rashid Hussain Brohi nur noch einmal gesehen worden. Am 29. Dezember um etwa 1 Uhr nachts stürmten bewaffnete Sicherheitskräfte das Haus seiner Verwandten, wo sie nach seinem Pass suchten. Seine Familie versucht, Informationen zu seinem Verbleib zu erhalten und hat bereits Anfragen an die entsprechenden offiziellen Stellen der Vereinigten Arabischen Emiraten gestellt. Bisher haben die Behörden jedoch keinerlei Auskünfte über seinen Aufenthaltsort, die Gründe für seine Inhaftierung oder mögliche Anklagen gegen ihn preisgegeben.

Die anhaltende willkürliche Inhaftierung von Rashid Hussain Brohi ohne Kontakt zur Aussenwelt kommt dem Verschwindenlassen gleich. Da die emiratischen Behörden wiederholt versucht haben, den Pass von Rashid Hussain Brohi in ihren Besitz zu bringen, liegt die Vermutung nahe, dass sie seine Überstellung an Pakistan planen. Während seiner Zeit in Pakistan war Rashid Hussain Brohi bei der Nationalen Bewegung Belutschistan (Baloch National Movement) aktiv, die sich für die Unabhängigkeit Belutschistans einsetzt. Deshalb besteht Grund zur Sorge, dass bei einer Rückführung nach Pakistan sein Leben in Gefahr ist.

Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe in gutem Arabisch, Englisch oder auf Deutsch an den emiratischen Aussenminister.

BRIEFVORSCHLAG auf Deutsch (Briefvorschlag in Englisch siehe ganz unten)

Exzellenz

Der 23-jährige Rashid Hussain Brohi wurde am 26. Dezember 2018 von Sicherheitskräften der Vereinigten Arabischen Emirate festgenommen. Das Auto des pakistanischen Staatsbürgers wurde von zwei Fahrzeugen ausgebremst und angehalten. Die zivil gekleideten Fahrer der beiden Wagen zeigten Abzeichen vor, die sie als Angehörige des emiratischen Geheimdienstes auswiesen. Sie legten jedoch keinen Haftbefehl vor, als sie Rashid Hussain Brohi in Gewahrsam nahmen.

Seine Familie versucht, Informationen zu seinem Verbleib zu erhalten. Bisher haben die Behörden jedoch keinerlei Auskünfte über seinen Aufenthaltsort, die Gründe für seine Inhaftierung oder mögliche Anklagen gegen ihn preisgegeben.

Die anhaltende willkürliche Inhaftierung von Rashid Hussain Brohi ohne Kontakt zur Aussenwelt kommt dem Verschwindenlassen gleich. Ausserdem besteht die Gefahr, dass Rashid Hussain Brohi nach Pakistan abgeschoben wird. Dort wäre sein Leben in Gefahr.

Ich bitte Sie hiermit, den Aufenthaltsort von Rashid Hussain Brohi bekanntzugeben und ihm regelmässigen Kontakt zu seiner Familie und einem Rechtsbeistand seiner Wahl zu gestatten.
Zudem bitte ich Sie, sicherzustellen, dass er nicht nach Pakistan abgeschoben wird und dass jegliche gegen ihn erhobenen Anklagen in einem öffentlichen und fairen Verfahren verhandelt werden.

Hochachtungsvoll

Höflich formulierten Brief an

AUSSENMINISTER DER VEREINIGTEN ARABISCHEN EMIRATE:
Ministry of Foreign Affairs & International Cooperation
King Abdullah bin Abdul Aziz Al Saud
Al Bateen
Abu Dhabi
VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE

Kontaktformular (in Englisch):
https://www.mofa.gov.ae/EN/TheMinistry/TheForeignMinisterWebsite/Pages/default.aspx#contacts
(= Klicken auf  à CONTACT MINISTER und dann auf  à WRITE TO THE MINISTER)

Twitter: @ABZayed

Kopie an

Botschaft der Verinigten Arabischen Emirate
Schwarztorstrasse 31
3007 Bern

Fax: 031 311 80 92
E-Mail: bernemb@mofa.gov.ae

 

Einen druckfertigen Modellbrief auf Deutsch finden Sie 
auf Seite 5 in diesem Word-Dokument.

 

Porto: CHF 2.00
 


Model letter in english:

Your Highness,

On 26 December 2018, Emirati security forces detained Pakistani national Rashid Hussain Brohi. The vehicle Rashid Hussain was traveling in was stopped by two cars. The two drivers, in civilian clothing, presented badges identifying them as Emirati intelligence agents, but had no warrants for either search or arrest, and took Rashid Hussain into custody. Though Rashid’s family have searched for him and made inquiries through official UAE channels, your authorities have not disclosed his location, a reason for his arrest, or any charges against him. This extended arbitrary and incommunicado detention amounts to enforced disappearance. Furthermore, Rashid Hussain is at risk of being forcibly returned to Pakistan where his life would be in danger.

I am asking you to reveal Rashid Hussain’s whereabouts and allow him regular communication with his family and a lawyer of his choice. I would also urge you to ensure that refoulement contrary to international law does not occur and that any charges against Rashid Hussain are tried in open court proceedings with all due legal process.

Yours sincerely,