© Rahel Krabichler
© Rahel Krabichler

Kurs Diskriminierung - was tun?

2021
Was können wir tun, wenn wir selbst oder jemand aus unserem Umfeld diskriminiert wird? Wie können wir Betroffene unterstützen, wie uns selbst schützen? Im Kurs tauschen wir Erfahrungen aus, diskutieren mit einer Juristin rechtliche Wege und üben gemeinsam, wie wir uns im Alltag gegen Diskriminierung einsetzen können.
Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an alle interessierte Personen, die selbst Diskriminierung erfahren oder Menschen aus ihrem Umfeld unterstützen möchten.

Im Kurs geht es um den Austausch und die Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten. Wir sind keine PsychologInnen und bitten Sie deshalb, sich an Fachpersonen zu wenden, falls Sie psychologische Unterstützung benötigen. 

Lernziele     
  • Die Teilnehmenden erfahren, welche juristischen Möglichkeiten es gibt, um sich gegen Diskriminierung zu wehren.
  • Die Teilnehmenden tauschen ihre eigenen Erfahrungen aus und überlegen sich gemeinsam Handlungsstrategien.
  • Die Teilnehmenden üben verschiedene Strategien und lernen, wie sie sich selbst und andere schützen können
Methodik/Didaktik

Interaktiver Workshop, Inputreferat und Austausch mit einer Juristin und Gruppenarbeiten

Max. TeilnehmerInnen

Vormittag: 20 Teilnehmende
Nachmittag: 12 Teilnehmende

Wann und Wo

2021

Kosten
Menschenrechtsbildung soll für alle Menschen zugänglich sein. Amnesty International übernimmt deswegen mehr als die Hälfte der Kurskosten.
 Anreise und Verpflegung organisieren die TeilnehmerInnen eigenständig.

(*Falls es Ihnen nicht möglich ist, die Kursgebühr aufzubringen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Gemeinsam finden wir eine Lösung: bildung@amnesty.ch)

Datenschutz

Alle persönlichen Angaben, die Sie bei der Anmeldung anführen, werden gemäss dem Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Kurszertifikat

Auf Anfrage und bei vollständigem Besuch dieses Kurses stellen wir Ihnen gerne ein Kurszertifikat aus.

Anmeldung

Die Anmeldung ist verbindlich. Wir führen für unsere Kurse oft lange Wartelisten. Damit keine Plätze blockiert werden bitten wir Sie, sich bis 10 Tage vor der Veranstaltung schriftlich abzumelden, falls Sie am Kurstag verhindert sind: bildung@amnesty.ch

Absagen sind bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenlos möglich.

Bei Nichterscheinen am Kurs wird Ihnen die vollständige Kursgebühr in Rechnung gestellt. Siehe AGB.