© Rahel Krabichler
© Rahel Krabichler

Kurs Mit Menschenrechten wirtschaften?

12. September, Luzern
Im Zeitalter der Globalisierung haben multinationale Unternehmen an Bedeutung und Macht gewonnen. Warum fällt es vielen Unternehmen schwer, die Achtung von Menschenrechten als grundlegende Werte ihrer Arbeit zu sehen? Und welche Verantwortung trägt die Schweizer Regierung? An diesem eintägigen Kurs beleuchten VertreterInnen von NGOs gemeinsam mit Ihnen das Zusammenspiel von Menschenrechten und wirtschaftlichem Handeln. Anhand der Konzernverantwortungsinitiative erforschen wir, was Sie persönlich zur Sicherstellung der Menschenrechte beitragen können.
Melden Sie sich hier an!
Zielgruppe

Für die Teilnahme ist kein Vorwissen nötig – dies ist ein Grundlagenkurs. Er richtet sich an alle interessierten Personen, die mehr über Wirtschaft und Menschenrechte erfahren möchten.

Voraussetzung

Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Lernziele
  • Sie wissen, wer im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte welche Verantwortung trägt.
  • Sie kennen die wichtigsten internationalen Leitprinzipien und nationale Initiativen und wissen, wie Sie das erlangte Wissen selbständig vertiefen können.
  • Sie können sich eine fundierte Meinung zur Verantwortlichkeit aller AkteurInnen bilden und erkennen eigene Handlungsoptionen.
Kursleitung

Andreas Althaus Tara, Bildungsverantwortlicher Amnesty

Methodik/Didaktik

Inputreferate, Gruppenarbeiten, Diskussionen und Erfahrungsaustausch

Max. TeilnehmerInnen

18

Wann und Wo

12. September 2020,
Luzern 09:30 - 16:00 Uhr

Kursgebühren

Menschenrechtsbildung soll für alle Menschen zugänglich sein. Amnesty International übernimmt deswegen mehr als die Hälfte der Kurskosten.

Kursgebühren:
mind. CHF 65.- für Amnesty Mitglieder / Wenigverdienende*
mind. CHF 85.- für Nicht-Mitglieder

Anreise und Verpflegung organisieren die TeilnehmerInnen eigenständig.

(*Falls es Ihnen nicht möglich ist, die Kursgebühr aufzubringen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Gemeinsam finden wir eine Lösung: bildung@amnesty.ch)

Datenschutz

Alle persönlichen Angaben, die Sie bei der Anmeldung anführen, werden gemäss dem Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Kurszertifikat

Auf Anfrage und bei vollständigem Besuch dieses Kurses stellen wir Ihnen gerne ein Kurszertifikat aus.

Anmeldung

Die Anmeldung ist verbindlich. Wir führen für unsere Kurse oft lange Wartelisten. Damit keine Plätze blockiert werden bitten wir Sie, sich bis 10 Tage vor der Veranstaltung schriftlich abzumelden, falls Sie am Kurstag verhindert sind: bildung@amnesty.ch

Absagen sind bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenlos möglich.

Bei Nichterscheinen am Kurs wird Ihnen die vollständige Kursgebühr in Rechnung gestellt. Siehe AGB.