Kurs Hände weg – Zivilcourage bei sexueller Belästigung

Anzügliche Bemerkungen, Pfiffe, Handgreiflichkeiten: Wir alle kennen sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum. Doch was können wir in solchen Situationen tun? Im Kurs üben wir gemeinsam mit Schauspieler*innen, wie wir in heiklen Situationen reagieren können. Diese Kurse finden im Rahmen des Projektes «Kein Platz für Sexismus» der Kantone St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden sowie dem Fürstentum Liechtenstein statt.
Datum und Ort
  • Montag, 12. September 2022, 18:00 - 22:00 Uhr, Kleintheater Altstätten, Kugelgasse 3, 9450 Altstätten SG, Anmeldung
Kosten


Dieser Kurs findet im Rahmen des Projektes «Kein Platz für Sexismus» der Kantone St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden sowie dem Fürstentum Liechtenstein statt. Die Kosten werden von den Kantonen getragen, die Teilnahme ist für Sie somit kostenlos. Jedoch werden Einwohner*innen von AR, SG und FL prioritär behandelt. Personen aus anderen Kantonen können sich für die Warteliste anmelden und werden nachgezogen, wenn noch Plätze frei sind.

Kursziele
  • Sie setzen sich mit den Themen sexuelle Belästigung und Zivilcourage auseinander.
  • Sie gewinnen an Selbstvertrauen.
  • Sie üben zivilcouragiertes Handeln.
Kursleitung


Melvin Hasler und weitere Schauspieler*innen von Zuvielcourage
Menschenrechtstrainer*innen von Amnesty International

Triggerwarnung

In diesem Kurs werden teilweise Situationen in Theaterform nachgespielt, welche Gewalt enthalten können. Wir gehen dabei auf die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen ein und nehmen deren Bedenken ernst. Für Menschen mit Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen können die Situationen dennoch triggernd sein. Bei Fragen oder Anliegen dazu können Sie sich gerne bei uns melden: bildung@amnesty.ch.