Leitbild und Ziele

Nach Ansicht von Eleanor Roosevelt beginnen die Menschenrechte bei uns, in der Nachbarschaft, in der wir leben, an unserem Arbeitsplatz.

Unser Leitbild

Wir arbeiten täglich auf eine Welt hin, in der die Menschenrechte für alle gelten. Wir sind überzeugt: Damit Menschen ihre Rechte verteidigen können, müssen sie sie kennen. Es begeistert uns, mit Jugendlichen und Erwachsenen zu diskutieren, wie wir in unserer Gesellschaft zusammenleben wollen und was wir tun können, damit es allen gut geht. Wir lieben es, Menschen zu ermutigen, die Welt zu verändern. Ganz im Geist von Eleanor Roosevelt glauben wir: Menschenrechte beginnen im Kleinen.

Amnesty International hat sich zum Ziel gesetzt, Menschenrechtsverletzungen zu verhindern und den Menschenrechten weltweit Achtung zu verschaffen. Konkrete Veränderungen im Leben der Menschen zu erwirken ist unser gemeinsames Anliegen, das wir über alle unsere Tätigkeitsbereiche verfolgen.

Mit Menschenrechtsbildung wollen wir für Menschenrechte begeistern, Diskriminierung bekämpfen und Gleichberechtigung fördern. Mit einem Fokus auf die Alltagsrelevanz der Menschenrechte zeigen wir den Teilnehmenden verschiedene Perspektiven auf, fördern das Verständnis komplexer globaler Phänomene und bieten Handlungsoptionen an.

Mit dem Bildungsprogramm möchten wir dazu beitragen, eine Kultur der Menschenrechte zu etablieren, eine Bewusstseins- und Verhaltensänderung herbeiführen und zahlreiche Menschen motivieren, sich in Zukunft für die Menschenrechte einzusetzen.

Im Bereich Schule bieten wir den SchülerInnen und Lehrpersonen der Sekundarstufen 1 und 2 Workshops zu verschiedenen Themen an. Ausserdem stellen wir pädagogisches Material zur Verfügung, um die Integration der Menschenrechte im Unterricht zu erleichtern.

Mit dem Kursprogramm für Erwachsene ermutigen und qualifizieren wir die Teilnehmenden, sich für die Menschenrechte einzusetzen.

Unsere Leitziele

  • Wir fördern das Wissen und das Bewusstsein über die Menschenrechte sowie die Entwicklung von Fähigkeiten, die wichtig sind, um für die Menschenrechte aktiv zu werden.
  • Unsere Kurse sind praxisorientiert und verwenden interaktive sowie partizipative Methoden.
  • In der Erwachsenbildung arbeiten wir mit nationalen und internationalen ExpertInnen zusammen.
  • Qualitätssicherung durch laufende Evaluierung der Angebote ist uns wichtig.
  • Wir sind politisch unabhängig.
  • Wir zielen nicht auf finanzielle Gewinne ab – unsere Kurskosten können wir deshalb tief halten.
  • Wir sind dem Gender-Mainstreaming verpflichtet.
  • Wir achten auf breite Zugänglichkeit (Preisgestaltung, barrierefreie Veranstaltungsorte etc.).

Wir sind EduQua zertifiziert.