Patriarch Abune Antonios - Eritrea Hausarrest an unbekanntem Ort

Er wurde deshalb von der Regierung seines Amtes enthoben und unter Hausarrest gestellt. Die Sicherheitsorgane konfiszierten seine kirchlichen Insignien, und am 28. Mai 2007 wurde er aus seinem Hause a

Er wurde deshalb von der Regierung seines Amtes enthoben und unter Hausarrest gestellt. Die Sicherheitsorgane konfiszierten seine kirchlichen Insignien, und am 28. Mai 2007 wurde er aus seinem Hause abgeführt und an einen unbekannten Ort gebracht.

Amnesty International betrachtet ihn als politischen Gefangenen, der allein aufgrund seiner freien Meinungsäusserung festgehalten wird. Er ist in Gefahr an Leib und Leben, da er Diabetiker ist und keinerlei medizinische Versorgung erfährt.

Das eritreische Regime geht gnadenlos gegen jegliche Opposition vor – darunter auch gegen kritische Angehörige der orthodoxen Kirche und Mitglieder anderer Religionsgemeinschaften. Gefangene werden oft ohne Kontakt zur Aussenwelt in unterirdischen Zellen oder Metallcontainern in abgelegenen Armeelagern festgehalten.

Schreiben Sie dem eritreischen Präsidenten Afewerki und fordern Sie ihn auf, Abune Antonios umgehend freizulassen.