Briefmarathon: 1. bis 15. Dezember 2012 Musterbriefe und Fallgeschichten

Neben Laísa Santos Sampaio setzt sich Amnesty International mit dem Briefmarathon in fünf weiteren Fällen für MenschenrechtsverteidigerInnen ein, die aufgrund ihres Mutes im Gefängnis oder in Gefahr sind.

Sudan: Mitglieder der Jugendbewegung «Girifna» eingesperrt, gefoltert, bedroht und eingeschüchtert

Weissrussland: Ales Bialaski, Leiter des Menschenrechtszentrums «Viasna», zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt

Iran: Narges Mohammadi, Menschenrechtsaktivistin und Mutter kleiner Zwillinge, zu sechs Jahren Haft verurteilt

Ägypten: Azza Hilal Ahmad Suleiman von Soldaten auf dem Tahrirplatz in Kairo bewusstlos geschlagen.

China: Gao Zhisheng, Menschenrechtsanwalt, verschleppt, gefoltert und inhaftiert

Brasilien: Laísa Santos Sampaío, Lehrerin und Umweltaktivistin, mit dem Tod bedroht wegen ihres Widerstands gegen die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes

 


Sie können auch ein PDF-Dokument mit den Informationen zu allen Fällen und den Musterbriefen herunterladen: PDF-Datei