Amnesty LGBT-Gruppen

In zahlreichen Ländern werden Lesben, Schwule und andere sexuelle Minderheiten verfolgt, misshandelt oder gefoltert. Seit den 90er Jahren engagieren sich Amnesty Gruppen gegen Menschenrechtsverletzungen an sexuellen Minderheiten.

Im Rahmen der Kampagne «Das Schweigen brechen» wurden auch in der Schweiz in Genf und in der Deutschschweiz LGBT-Gruppen gegründet. Lesben und Schwule setzen sich mit Petitionen, Urgent Actions, Demos und Sensibilisierungsaktionen für die Rechte der sexuellen Minderheiten ein.

Kontakt: Website der Gruppe Queeramnesty (Zürich): www.queeramnesty.ch