© Rahel Krabichler
© Rahel Krabichler

Kurs Aktiv gegen Diskriminierung

Ein diskriminierender Spruch fällt. Jemand wird angepöbelt. Du möchtest intervenieren, aber dir fehlen die Worte. Kennst du diese Situation? Möchtest du etwas daran ändern? In diesem Workshop erfährst du, wieso es schwierig ist zu reagieren. Du lernst in interaktiven Rollenspielen, wie du im richtigen Moment die passenden Argumente findest. Du übst, wie du trotz eigener Angst und Unsicherheit Konfliktsituationen erkennen und besser auf sie reagieren kannst.
Voraussetzungen

Es werden keine Kenntnisse vorausgesetzt.

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich speziell an junge Mitglieder von Amnesty bzw. AMNESTY YOUTH sowie an alle interessierten Personen zwischen 15 und 26 Jahren.

Lernziele
  • Du stellst den Bezug zwischen Diskriminierung, Zivilcourage und den Menschenrechten her.
  • Du verstehst, wie Vorurteile entstehen – auch eigene – und was sie sind.
  • Du übst, erfolgreich gegen Rassismus und Diskriminierung zu argumentieren.
  • Du entdeckst verschiedene Möglichkeiten, wie du im Alltag Zivilcourage beweisen kannst.
Methodik/Didaktik

Interaktiver Workshop.

Datum/Zeit

Samstag, 21. Oktober 2017, 9:30 - 17:00 Uhr

Ort

Zürich

Kursleiterinnen
Iris Hartmann, Jugendkoordinatorin Amnesty
Julia Dubois, Bildungsverantwortliche Amnesty

Kosten

Die Kurskosten für Amnesty Youth Mitglieder werden von Amnesty übernommen. Kollekte.

Anmeldung