© AI
© AI

Kurs Menschenrechte im Unterricht (Abgesagt)

Für Lehrpersonen der Sekundarstufe ll
Ein Vorschlag: Sie notieren auf einer Liste Ihre wichtigsten Bedürfnisse. Dann vergleichen Sie diese mit den Artikeln der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Überrascht? Wir begegnen den Menschenrechten ständig in unserem Alltag. Sie sind aktuell und Bestandteil der Themen, die Jugendliche beschäftigen. In diesem Kurs zeigen wir Ihnen, wie Sie Aktualität und Geschichte aus menschenrechtlicher Sicht beleuchten können. Mit dem Wissen zu den Menschenrechten und konkreten Übungen fördern Sie in Ihrem Unterricht wichtige Kompetenzen im ethischen, sozialen und wirtschaftlichen Bereich. Und Sie regen zur kritischen Auseinandersetzung mit vielfältigen Themen sowie zur Formulierung eigener Ansichten an.
Dieser Kurs ist abgesagt!
Inhalt
  • Basiswissen Menschenrechte aneignen: Entstehung, Festschreibung, Durchsetzung
  • Methoden der Menschenrechtsbildung und deren Wert für schulischen Unterricht verstehen
  • Übungen und Materialien kennenlernen und im eigenen Unterricht anwenden
Voraussetzungen

Sie sind Lehrperson auf Sekundarstufe ll und möchten mehr über die Menschenrechte erfahren sowie Ideen und Umsetzungsvorschläge für Ihren Unterricht erhalten. Es wird kein Vorwissen vorausgesetzt.

Zielgruppe

Lehrpersonen der Sekundarstufe ll.

Lernziele
  • Basiswissen Menschenrechte – Entstehung, Festschreibung, Durchsetzung
  • Prinzipien der Menschenrechtsbildung
  • Kennenlernen von unterschiedlichen, interaktiven Übungen
Methodik/Didaktik

Gruppenarbeit, Atelier, Workshop, Diskussion.

Datum/Zeit

Mittwoch, 9. November 2016, 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort

EB Zürich, Riesbachstrasse 11, Zürich.

Kosten

CHF 40.- für Amnesty Mitglieder und Geringverdienende
CHF 75.- für Nicht-Mitglieder