Workshop Migration, Flucht, Vielfalt

Ein Workshop für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren der Sekundarstufe I. Der Schulbesuch dauert zwei Lektionen à 45 Minuten und es können bis zu 25 SchülerInnen daran teilnehmen.
Lernziele
  • Die TN (Teilnehmenden) können die Begriffe «MigrantIn», «Flüchtling», «AsylsuchendeR» und «Recht auf Asyl» unterscheiden.
  • Die TN stellen Bezüge der Menschenrechte zum Thema Migration und Flucht her.
  • Die TN können sich in die Lage von Menschen auf der Flucht versetzen und deren Herausforderungen nachvollziehen. Sie entwickeln Möglichkeiten, sich selber für die Menschenrechte einzusetzen.
Kompetenzen Lehrplan 21
Lehrmethode / Inhalt

Die «Spurensuche» stimmt die TN auf das Thema ein und schafft ein Bewusstsein dafür, dass Migration eine Realität ist, die zu einer vielfältigen Gesellschaft beiträgt und viele von uns persönlich betrifft. Mit einem Quiz werden anschliessend die Begriffe «MigrantIn», «AsylsuchendeR» und «Flüchtling» sowie einige Fakten zum Thema Flucht und Asyl geklärt. Die nachfolgende Präsentation mit Kurzfilm legt das theoretische Fundament: Sie vermittelt die Grundlagen der Menschenrechte und des Menschenrechtsschutzes.

In der zweiten Lektion wechseln die TN die Perspektive: Anhand von Bildern, der Geschichte der jungen Syrerin Zakia und eines Video-Interviews analysieren sie die Herausforderungen und Menschenrechtsverletzungen, denen Menschen auf der Flucht und in einem neuen Land begegnen. Die TN erarbeiten daraus eigene Handlungsmöglichkeiten. Der Workshop schliesst mit einem kurzen Überblick über die Arbeit von Amnesty International.

Organisation

Für unsere Workshop benötigen unsere TrainerInnen eine Tafel oder Flipcharts, einen Beamer, Lautsprecher, einen Internetzugang sowie einen Computer mit einem USB-Anschluss oder die Möglichkeit, den eigenen Laptop anzuschliessen.

Kosten

Die Kosten für einen zwei Lektionen dauernden Workshop betragen CHF 200.-. Gerne passen wir diese aber auch Ihrem Budget an.

Anfrage Workshop