© iStockphoto.com/Marc Fischer
© iStockphoto.com/Marc Fischer

Im Trauerfall spenden

Der Tod eines geliebten Menschen ist ein schmerzhafter Verlust. Als Angehörige wollen Sie den Abschied so gestalten, dass er der verstorbenen Person gerecht wird. Und Sie wollen anderen Menschen eine Gelegenheit bieten, ihre Anteilnahme auszudrücken. Eine Möglichkeit ist, anstelle von Blumen und Kränzen um eine Spende zu bitten.
Setzen Sie ein Zeichen für das Leben

Mit einer Spende zugunsten von Amnesty International setzen Sie ein Zeichen für das Leben. Sie können damit anderen Menschen Kraft und Hoffnung schenken, die dringend Hilfe benötigen. Wir danken Ihnen daher ganz herzlich, dass Sie unsere Arbeit unterstützen.

So einfach geht es

Wenn Sie anlässlich eines Todesfalls um Spenden bitten möchten, ist es sinnvoll, bereits in der Traueranzeige darauf hinzuweisen. Dies kann zum Beispiel so aussehen:

Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende an Amnesty International. Postkonto: 30-3417-8, IBAN: CH52 0900 0000 3000 3417 8, Kennwort: Trauerfeier für Erika Mustermann.

Zudem sollten Sie Amnesty International informieren. Bitte teilen Sie uns Ihre Adresse, das Kennwort und das Datum der Trauerfeier mit. Diese Angaben ermöglichen uns, die eingehenden Spenden eindeutig Ihrem Anlass zuzuordnen.

Wir senden Ihnen im Anschluss eine Liste der Personen, die im Gedenken an die verstorbene Person gespendet haben und teilen Ihnen den eingegangenen Gesamtbetrag mit. Wenn die Spenderinnen und Spender auf dem Einzahlungsschein ihre Adresse vermerken, erhalten sie von uns automatisch innerhalb weniger Wochen eine Spendenbestätigung.

Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt zu Chantal von Gunten Graf auf. Sie steht Ihnen gerne bei allen Fragen zur Verfügung.

Chantal von Gunten Graf
Direktwahl: 031 307 22 69
Fax: 031 307 22 33
E-Mail: cvongunten@amnesty.ch

Amnesty International
Speichergasse 33
Postfach
3001 Bern