© Amnesty International
© Amnesty International

Petition Retten wir Menschenleben im Mittelmeer!

Mehr als 4500 Frauen, Männer und Kinder sind in 2016 auf der Flucht im Mittelmeer ertrunken oder werden vermisst. Das ist ein trauriger Rekord. Trotzdem schränken die europäischen Regierungen die Rettungsmissionen immer weiter ein. Fordern Sie vom Bundesrat und von den europäischen Entscheidungsträgern, sich entschlossen für die Rettung von Menschenleben einzusetzen.

An den Bundesrat und die europäischen Regierungen


Anstatt Leben zu retten und sichere Fluchtwege für Menschen zu schaffen, die vor Krieg und Verfolgung flüchten, arbeitet Europa mit den libyschen Behörden daran, Menschen auf hoher See abzufangen und sie nach Libyen zurückzubringen. In Libyen werden Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten interniert und schweren Menschenrechtsverletzungen wie Folter oder Vergewaltigung ausgesetzt.

Das Leben der Menschen zu retten, die vor den Küsten Europas ertrinken, ist eine rechtliche und moralische Pflicht. Fordern Sie vom Bundesrat und den europäischen Regierungen:

  • sichere und legale Fluchtwege für Flüchtende zu öffnen und zu entwickeln;
  • die Kapazitäten der Such- und Rettungsmissionen im zentralen Mittelmeer zu erhöhen;
  • die Zusammenarbeit mit den libyschen Behörden zwecks Rückführung von Flüchtenden einzustellen und daran zu arbeiten, die Menschenrechtssituation in Libyen zu verbessern.

Mehr Informationen