I Welcome Rückblick Zeltaktion in Bern

Februar 2017
Am 3. Februar haben zahlreiche Aktivistinnen und Aktivisten von Amnesty ihre Zelte auf dem Waisenhausplatz in Bern aufgebaut. Mit diesem symbolischen Flüchtlingscamp wollten wir unsere Solidarität mit den Flüchtlingen auf den griechischen Inseln zeigen und die Passantinnen und Passanten auf deren verzweifelte Lage aufmerksam machen.

Aufgrund des Flüchtlingsabkommens zwischen der EU und der Türkei sitzen Tausende Flüchtlinge auf den griechischen Inseln fest. Sie sollen wieder in die Türkei zurückgeschafft werden. Ihre Lebensbedingungen dort sind katastrophal: Viele der Menschen waren bereits im schneereichen Winter bei eisigen Temperaturen in Zelten untergebracht und harren dort immer noch bei starkem Regen und unwirtlichen Temperaturen aus.

Per Skype konnten wir mit einem griechischen Journalisten aus dem Moria-Camp auf Lesbos und mit einer Schweizer Freiwilligen von Swisscross aus dem Flüchtlingscamp Frakapor bei Thessaloniki über die Situation vor Ort sprechen. Eine syrische Flüchtlingsfamilie zeigte uns ihr Zelt und berichtete von ihrem schwierigen Alltag.

Das Sammeln von Unterschriften für unsere Petition verlief sehr erfolgreich und zeigte einmal mehr, wie gross die Unterstützung in der Bevölkerung für unsere Forderungen ist. Wir appellieren an den Bundesrat, das Aufnahmeverfahren für Flüchtlinge aus Griechenland zu beschleunigen und die griechische Regierung logistisch und finanziell zu unterstützen. Von Griechenland und der EU fordern wir, dass die Flüchtlinge mit Aussicht auf eine Aufnahme in europäische Länder auf das griechische Festland gebracht werden.

Vielen Dank an alle, die den Weg nach Bern auf sich genommen haben und diese tolle Aktion möglich gemacht haben!