Ihre Worte können Leben verändern © NicoElNino / shutterstock.com
Ihre Worte können Leben verändern © NicoElNino / shutterstock.com

Urgent Actions in der Corona-Krise Aktiv bleiben und MenschenrechtsverteidigerInnen unterstützen

26. März 2020
Briefaktionen (Urgent Actions) sind ein schnelles und effizientes Mittel, um bedrohten Menschen zu helfen – besonders auch in Zeiten von Einschränkungen wegen der Corona-Krise. Mit Briefen oder E-Mails können Sie sich von zu Hause aus für Menschen einsetzen, die jetzt Ihre Hilfe brauchen. Unterstützen Sie MenschenrechtsverteidigerInnen, deren Situation sich im Zuge der Corona-Krise verschlimmert hat.
China – Aktivistin ohne Kontakt zur Aussenwelt inhaftiert

Li Qiaochu, Feministin und Arbeitsrechtlerin, wurde am 16. Februar in Peking von der Polizei abgeführt. Sie ist an einem unbekannten Ort inhaftiert. Amnesty International geht davon aus, dass ihre Festnahme mit ihren Aktivitäten gegen geschlechtsspezifische Gewalt und mit der Tatsache zu tun hat, dass ihr Partner Xu Zhiyong im Dezember 2019 an einem informellen Treffen von AnwältInnen und AktivistInnen teilgenommen hat. Auch beim Ausbruch von Covid-19 war Li Qiaochu online und offline aktiv. Es besteht grosse Sorge, dass Li Qiaochu gefoltert oder auf andere Weise misshandelt wird. Link zum Beispielbrief

    Weitere Briefaktionen

    Weiter Briefaktionen zur Unterstützung von Menschen in Zeiten der Corona-Krise finden Sie unter diesem Link. Briefaktionen auch zu anderen Themen finden Sie unter diesem Link