Kampagne für die Konzernverantwortungsinitiative anlässlich der Generalversammlung 2014. © Amnesty Internationa
Kampagne für die Konzernverantwortungsinitiative anlässlich der Generalversammlung 2014. © Amnesty Internationa

Amnesty International in der Schweiz Zahlen und Fakten zur Schweizer Sektion

Aktualisiert: September 2015 (alle Zahlen von 2014)
Die Schweizer Sektion von Amnesty International ist eine von mehr als fünfzig Ländersektionen der weltweiten Menschenrechtsbewegung. Sie ist als demokratischer Verein organisiert und wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet.

Rund 48'000 Mitglieder und 80'000 weitere regelmässige Spenderinnen und Spender finanzieren gegenwärtig mit ihren Beiträgen die Arbeit von Amnesty International Schweiz. Dazu kommen Legate und grössere Einzelspenden. Mehr zum Thema Fundraising

Fast zweitausend Freiwillige engagieren sich aktiv in mehr als achtzig Lokal- und Themengruppen. Tausende sind zudem in unseren Netzwerken eingeschrieben und engagieren sich regelmässig in Briefaktionen. Sie alle leisten unentgeltlich aktive Menschenrechtsarbeit. Mehr zum gemeinsamen Engagement und zu den Amnesty-Gruppen.

Struktur

«Amnesty International – Schweizer Sektion» ist ein Verein und wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt, der aus neun Mitgliedern besteht. An der jährlichen Generalversammlung entscheiden die Mitglieder über die inhaltlichen Schwerpunkte der Arbeit, verabschieden das Budget, entscheiden über Statutenänderungen und wählen Gremien wie den Vorstand oder die Geschäftsprüfungskommission.

Die Schweizer Sektion beteiligt sich aktiv an der internationalen Entscheidfindung von Amnesty International und schickt regelmässig eine Delegation an die Internationale Ratstagung, die alle zwei Jahre stattfindet.

Das Sekretariat der Schweizer Sektion

In der Schweiz arbeiten 51 Festangestellte in Bern, Zürich, Genf und Lugano für Amnesty International. Daneben sind 11 Praktikantinnen/Praktikanten und Zivildienstleistende für die Schweizer Sektion aktiv. Ihnen stehen 25 Frauen und Männer zur Seite, die bei der täglichen Arbeit ehrenamtlich mithelfen. Das Sekretariat hat folgende Hauptaufgaben:

  • Information der Mitglieder und der Schweizer Öffentlichkeit über Menschenrechtsverletzungen weltweit und in der Schweiz
  • Organisation von Kampagnen und Aktionen zu Menschenrechtsthemen
  • Menschenrechtsbildung für Erwachsene, Jugendliche und Kurse für alle, die sich aktiv für die Menschenrechte engagieren möchten
  • Koordination des Urgent-Actions-Netzwerks in der Schweiz
  • Lobbyarbeit bei Bundesbehörden und Parlament für nationale und internationale Menschenrechtsanliegen
  • Mittelbeschaffung zur Finanzierung der Organisation auf nationaler und internationaler Ebene
  • Administration und Finanzverwaltung der Schweizer Sektion

Ausserdem hat Amnesty International kleine Regionalbüros in Genf, Lugano und Zürich mit je zwei bis drei Mitarbeitenden. Sie leisten Informations- und Öffentlichkeitsarbeit in ihren Regionen und unterstützen die Kampagnen und Aktionen der Aktivmitglieder.