AMNESTIE! Nr. 42 - Mai 2005 Wirtschaft und Menschenrechte

Globale Unternehmen verlagern ihre Produktion immer mehr in so genannte Billiglohnländer im Süden, wo sie ohne Rücksicht auf Menschenrechte sowie Arbeits- und Umweltrecht produzieren können. Ausserdem in diesem Heft: Hoffnungslose Situation in Srebrenica, USA schafft Todesstrafe an Jugendlichen ab und in Uruguay bleibt das Schicksal zahlreicher Verschwundener ungeklärt. Und: Ein Nachruf für AI-Gründer Peter Benenson.

cover42Globale Unternehmen verlagern ihre Produktion immer mehr in so genannte Billiglohnländer im Süden, wo sie ohne Rücksicht auf Menschenrechte sowie Arbeits- und Umweltrecht produzieren können. Ausserdem in diesem Heft: Hoffnungslose Situation in Srebrenica, USA schafft Todesstrafe an Jugendlichen ab und in Uruguay bleibt das Schicksal zahlreicher Verschwundener ungeklärt. Und: Ein Nachruf für AI-Gründer Peter Benenson.

Seite 1 von 3