City of Ghosts City of Ghosts

Zürich, 4. Oktober 2017 City of Ghosts – am Zürich Film Festival

Amnesty International ist Menschenrechts-Partnerin des 13. Zürcher Film Festivals (ZFF). In der Reihe «Borderlines» präsentiert Amnesty den Dokumentarfilm «City of Ghosts» über eine mutige Journalistengruppe in der syrischen Stadt Rakka, die vom sogenannten Islamischen Staat beherrscht wird.

Mit dem Einmarsch der Truppen des sogenannten Islamischen Staates in die syrische Stadt Rakka schaltet die gewaltfreie Aktivistengruppe «Raqqa is Being Slaughtered Silently» (RBSS) ihre Kameras ein. Unter höchster Lebensgefahr versuchen die anonymen Neo-Journalistinnen und -Journalisten, die brutale Herrschaft des IS zu dokumentieren und der allgegenwärtigen Propaganda eigene Informationen entgegenzusetzen. BAld müssen sie aber selbst flüchten, um dem Terror in ihrer Heimatstadt zu entkommen. 

Mittwoch, 4. Oktober, 18:45, Filmpodium – Tickets auf zff.com

Dokumentarfilm USA, Regie Matthew Heinemann (Sprachen: Englisch/Arabisch, Untertitel in Englisch) – www.cityofghosts.com

Im Anschluss an den Film findet eine Podiumsdiskussion statt mit Donatella Rovera, Krisenbeauftragte von Amnesty International, die selbst viele Male in Syrien war und Menschenrechtsverletzungen aller am Konflikt beteiligten Gruppierungen dokumentiert hat. Moderiert wird die Veranstaltung von Marcel Hagmann, Leiter MArketing und Fundraising bei Amnesty Schweiz.