Clash Clash

Zürich, Basel, Bern, 17. – 25. Mai 2017 Filmpremieren - «Clash»

Amnesty International Schweiz ist Partnerin bei drei Vorführungen des Films «Clash», mit Einführung zum Film durch Reto Rufer (Amnesty Schweiz).

Kairo im Sommer 2013. Das Militär stürzt den ersten frei gewählten Präsidenten Ägyptens, den Muslimbruder Mohammed Mursi. Auf den Strassen der Hauptstadt bricht Gewalt aus. Die Polizei verhaftet wahllos Demonstranten und Passanten und setzt sie in einem Kastenwagen fest: Journalisten, Muslimbrüder, Christen, Militärs, einfache Frauen und Männer, Progressive und Konservative. Die Stimmung unter den Gefangenen ist angespannt. Wird es ihnen gelingen, ihren Streit beizulegen und die Differenzen zu überwinden, um dem eskalierenden Strassenkampf zu entfliehen?

Regisseur Mohamed Diab inszeniert das
 Ende des arabischen Frühlings als Mischung aus Polit-Thriller, Drama und Farce zugleich. «Clash» – der viel bejubelte Eröffnungsfilm beim Cannes Film Festival 2016 in der Sektion «Un certain regard» – ist grosses, dynamisches Kino.

Der Film spielt auch auf die Verhaftung des Fotojournalisten Amahmoud Abu Zeid (bekannt als «Shawkan») an, für dessen Freilassung sich Amnesty unter anderem im Rahmen des Briefmarathons eingesetzt hatte.

Amnesty International Schweiz ist Partnerin bei den drei Spezialveranstaltungen mit Einführung zum Film von Reto Rufer, Kampagnen-Koordinator Nahost & Nordafrika:

  • Mittwoch, 17. Mai 2017, 12h15 im Arthouse Le Paris, Zürich
  • Sonntag, 21. Mai, 11h30 im kult.kino atelier 1, Basel
  • Donnerstag, 25. Mai, 20h im Kino Rex, Bern

Trailer und weitere Informationen zu Film und Veranstaltung: cineworx.ch.

Informationen zur Veranstaltung in Basel auch auf der Webseite der Basler Amnesty Gruppen.