Bern, 10. Dezember 2018 Für die Rechte von Menschen mit Behinderung – Ökumenische Feier zum Tag der Menschenrechte

Feiern Sie den Tag der Menschenrechte in der Dreifaltigkeitskirche. In einer ökumenischen Feier werden gute Entwicklungen aufzeigt, jedoch wird ebenso auf heute noch bestehende Missstände und auf gefährliche Entwicklungen hingewiesen. Lassen Sie den Abend danach bei einer Kürbissuppe ausklingen.

Mit dabei sind Rudolf Gafner, Stv. Direktor der Kantonalen Behindertenkonferenz Bern, und die Steelband ?extrem normal - normal extrem! unter der Leitung von Carola Bestgen.

Montag, 10. Dezember 2018, 18.30 Uhr
Dreifaltigkeitskirche, Taubenstrasse 6, Bern

Organisiert von der Gruppe Bern, der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Region Bern (AKiB) und der Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter (ACAT).

Die Schweiz hat am 15. April 2014 die Uno-Behindertenrechtskonvention als 44. Staat ratifiziert. Auch heute sind wir aufgefordert, für die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigungen einzustehen. In einer ökumenischen Feier werden gute Entwicklungen aufzeigt, jedoch wird ebenso auf heute noch bestehende Missstände und auf gefährliche Entwicklungen hingewiesen. Wer sich für die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigung einsetzt, trägt zu einer lebenswerten Gesellschaft bei.