© Amnesty International
© Amnesty International

Freiburg / Fribourg, 1. März 2018 Konferenz zur Konzernverantwortungsinitiative Universität Fribourg BILINGUE

«Die Initiative für verantwortungsvolle multinationale Unternehmen: eine Chance für die Wirtschaft und die Menschenrechte?»

Programm:

  • Kurzer Ausschnitt aus einem Film über Menschenrechtsverletzungen in Afrika durch einen Schweizer Konzern
  • Präsentation der Konzernverantwortungsinitiative, Danièle Gosteli (Programmbeauftragte bei Amnesty International)
  • Präsentation der Erfahrungen eines Unternehmens, Jacques Berset (Geschäftsführer Cafés Esperanza, Vuadens)
  • Vortrag «Verantwortungsbewusstes Handeln zahlt sich aus», Dr. Liz Umlas (Dozentin, Universität Fribourg)
  • Diskussion mit dem Publikum, moderiert von Yvan Maillard Ardenti (Brot für alle)

zweisprachige Veranstaltung (Deutsch/Französisch)

am Donnerstag, 1. März 2018, 19h, Universität Fribourg, Raum MIS 3115, Av. de L'Europe 20, Fribourg. Die Veranstaltung endet um 21h.

 

In Zusammenarbeit mit: Action de Carême, Amnesty International, Artisans de la Transition, Attac, Brot für alle, Brücke-Le Pont, COMUNDO, FAIR'ACT, Fribourg-Solidaire, NEUF, Pro Natura, WWF.