Graffiti in Kairo, 2011 © Maggie Osama
Graffiti in Kairo, 2011 © Maggie Osama

Zürich, 10. – 11. November 2018 Symposium «Unter dem gleichen Himmel - Genderperspektiven in arabischen Ländern»

Was wissen wir von den Ländern und Menschen heute, deren Aufstände im «Arabischen Frühling» ab Dezember 2011 die Welt verändert haben? Wie hat sich die Situation der Frauen gewandelt?

Einsichten aus erster Hand bringen Frauen- und Menschenrechtsaktivistinnen aus Tunesien, Ägypten, Libyen, Syrien, Bahrain, Jemen, der Schweiz, Griechenland und Deutschland. Ihre Erfahrungen knüpfen an die der Women’s International League for Peace and Freedom, die im ersten Weltkrieg von 1200 Frauen aus unterschiedlichen Kulturen gegründet worden ist. Die über 100 Jahre gewachsenen grenzübergreifenden Erkenntnisse bilden die Grundlage des Symposiums, um sich über Errungenschaften und Hindernisse, Methoden, Ressourcen und mögliche Zukünfte auszutauschen.

Samstag, 10. November, 10.00 Uhr bis Sonntag, 11. November 2018, Rote Fabrik, Zürich.

Das Symposium wird von Amnesty International unterstützt. Gegen Vorweisung der Mitgliederkarte haben Amnesty-Mitglieder freien Eintritt.

Flyer zur Veranstaltung

Link zur Webseite des Symposiums