Zürich, 13. März 2018 Vortrag: Wahlen in Kolumbien – wie weiter?

Die ask! hat zwei Gäste aus Kolumbien eingeladen, die direkt aus ihrer Arbeit und vom Wahlausgang berichten und eine erste Einschätzung vornehmen.

Am Sonntag 11. März 2018 sind in Kolumbien Kongresswahlen. Von ihrem Ausgang hängt es ab, wie es mit dem Friedensprozess und der Menschenrechtssituation weiter geht. Erst rund 18% der notwendigen Massnahmen des Friedensabkommens zwischen der FARC und der Regierung sind nach einem guten Jahr umgesetzt. Das Jahr 2018 hat blutig begonnen: allein im Januar fielen 31 Menschenrechts- und Friedensaktivisten Morden zum Opfer. Wird die Rechte um Ex-Präsident Uribe mit den Wahlen noch stärker, dürfte die weitere Umsetzung des Friedensabkommens gefährdet sein.

Die Vorträge sind auf Spanisch mit Deutscher Übersetzung (Anmeldung ist nicht erforderlich):

MARíA EUGENIA RAMIREZ

ILSA - Instituto Latinoamericano para una Sociedad y un desarrollo Alternativo
María Eugenia hat sich im Bereich soziale, wirtschaftliche und kulturelle Rechte einen Namen gemacht sowie in der Verteidigung der Rechte der Frauen, von Opfern des bewaffneten Konfliktes und sexueller Gewalt. María Eugenia arbeitet auch in mehreren internationales Arbeitsgruppen zu Frauenrechten und erhielt für ihr Engagement verschiedene internationale Auszeichnungen.

ADRIEL RUIZ

FUNDESCODES Fundación Espacios de Convivencia y Desarrollo Social
Fundescodes ist eine soziale Basisorganisation aus Buenaventura, die Menschenrechtsarbeit leistet, die Traditionellen Territorien der AfrokolumbianerInnen verteidigt und Bewusstseins- und gesellschaftliche Organisationsprozesse anstrebt. Fundescodes verteidigt AfrokolumbianerInnen und deren Territorien gegen Megaprojekte und arbeitete mit Temistocles Machado zusammen, Afro-Führer der im Januar 2018 ermordet wurde.

Freier Eintritt mit Kollekte
Anschliessend Apéro

Mit Unterstützung von PBI (Peace Brigades International), Amnesty International, Peace Watch Schweiz und Solifonds

am Dienstag, 13. März 2018, 19h15, Universität Zürich, Rämistrasse 71, Raum KOL-G-212 EV, Zürich