Bern, 19. März 2019 Guatemala: Frauen zwischen Gewalt und Kampf für Gerechtigkeit – eine Diskussionsrunde

Die Gewalt gegen Frauen in Guatemala, eines der Länder mit der weltweit höchsten Femizidrate, nimmt kein Ende. Frauen, die sich für die Menschenrechte einsetzen, sind besonders von Gewalt betroffen. Wie wirkt sich die Gewalt gegen Menschenrechtsverteidigerinnen auf ihr tägliches Engagement aus und wie gehen sie damit um?

Eine Diskussionsrunde mit:

  • Lesbia Artola, Menschenrechtsverteidigerin und Koordinatorin der Organisation Comité Campesino del Altiplano (CCDA) de las Verapaces
  • Jessica García, ehemalige PBI-Freiwillige und Unterstützerin der Organisation CCDA.

Dienstag, 19. März 2019, 18.30-20.00 Uhr
Kirchgemeindehaus Paulus, Raum H, Freiestrasse 8, Bern
anschliessend Apéro

 

Diese Veranstaltung wird von Peace Brigades International, dem Guatemalanetz Bern und Amnesty International
organisiert.

Herzlichen Dank für Ihre Spende

Ihr Engagement ist unsere Stärke Herzlichen Dank für Ihre Spende